Laramie Engine Terminal

Anlage Laramie Engine Terminal

Anlage Laramie Engine Terminal

Ein Lokschuppen, Kohlebunker und eine riesige Drehscheibe sind die Zutaten für ein Betriebswerk nach US Vorbild. Das sind aber nur die Statisten in der großen Show der imposanten Modelle des Big Boy, der größten jemals gebauten Dampflokomotive. Das Arrangement ist etwa auf 140 cm und damit auf Augenhöhe aufgebaut – ideal, um den gigantischen Maschinen beim Rangieren zuzusehen. Die Modelle stammen aus den 1970er Jahren aus koreanischer und japanischer Produktion, wurden aber stark umgebaut, modernisiert und mit neuer Antriebs- und Digitaltechnik versehen.

Drehscheibe für Rundumbetrachtung der Loks

Drehscheibe für Rundumbetrachtung der Loks

Laramie Engine Terminal mit Kohlenbunker

Laramie Engine Terminal mit Kohlenbunker

Die großen Loks rangieren auf die Drehscheibe

Die großen Loks rangieren auf die Drehscheibe

Ausschnitt aus dem Vorbildgleisplan

Ausschnitt aus dem Vorbildgleisplan

Die beeindruckenden Modelle können in Langsamfahrt auf Augenhöhe betrachtet werden, die Drehscheibe ermöglicht es, die Details von allen Seiten genau in Augenschein zu nehmen. Es ist ein Vor- und ein Nachteil gleichermaßen: Weil die Anlage von drei Seiten aus Einsicht gewährt, haben viele Zuschauer die Gelegenheit, die Dampflokomotiven aus nächster Nähe zu betrachten. Durch das Fehlen eines Hintergrundes und die karge Gestaltung fehlt aber ein wenig die Atmosphäre. Aber es geht ja in erster Linie um die Big Boys.

Kalenderausschnitt der letzten Einsätze der Big Boys

Kalenderausschnitt der letzten Einsätze der Big Boys

Die kompakte Anlage zeigt aber einen authentischen Ausschnitt aus dem Laramie Engine Terminal, sogar mit exakter zeitlicher Einordnung: Die letzten Tage der Dampfriesen, bevor neue, mächtige Dieselloks ihre Plätze einnahmen. (Fotos aufgenommen auf dem Jahrestreffen der 0 Gauge Guild in Telford 2017.)

Homepage zu der Anlage: www.laramieengineterminal.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.