Spielwarenmesse 2014 – Joswood

Die Laserfirma aus Wuppertal zeigt in Nürnberg zwei Neuheiten für Spur Null: Ein historisches Wartehäuschen, den Haltepunkt Wilhelmsthal, und den Wasserturm Krebsöge.

Haltepunkt Wilhelmsthal von Joswood

Haltepunkt Wilhelmsthal von Joswood

Der kleine Haltepunkt Wilhelmsthal ist für 43,- Euro zu haben. Er ist auch innen gestaltet, Bodenfliesen und Holzboden sind nachgebildet. Der Wasserturm Krebsöge ist aus durchgefärbtem Karton gelasert und kostet als Bausatz 74,- Euro. Das Besondere: Die einzelnen Ziegel sind so gelasert, dass die den Eindruck verwitterten, unregelmäßigen Mauerwerks wiedergeben.

Wasserturm Krebsöge

Wasserturm Krebsöge

Flansch mit Schieber

Flansch mit Schieber

Einige Kleinteile aus der Schwerindustrie gibt es auch noch in Spur Null: Doppelflansche mit Schieber kann man als Ladegut verwenden.

http://www.joswood.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.