Lenz auf der Spielwarenmesse 2017

Nach den Ankündigungen der letzten Woche war natürlich spannend zu sehen, was es an Fortschritten auf der Messe zu sehen gab:

BR 50 mit Kabinentender

Die BR 50 war mit einem weitgehend fertig aussehenden Kabinentender zu sehen. Das Muster war bereits aus Formteilen zusammengesetzt. Auch der Lokkessel war aktualisiert: Statt der vier Dome wie bei der derzeit ausgelieferten Version mit Kastentender hat die BR 50 1917 nur drei Dome. Abonnenten finden im SNM Forum XXL Fotos.

Die Auslieferung dieser Variante wird nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

BR 50 mit Kabinentender

BR 50 mit Kabinentender

Preußische T3

Ein erstes Muster des kleinen Dreikupplers war bereits auf der Messe in Köln zu sehen, wenn auch mit von der V36 geliehenen Rädern. Das aktuelle Muster hat die korrekten, endgültigen Räder mit korrekter Speichenzahl und vorbildgerecht angeordneten Gegengewichten. Damit ist neben dem Gehäuse auch das Fahrwerk fertig. Fehlt noch  der besonders kleine, aber sehr leistungsfähige Rauchentwickler und ein wenig elektronische Feinabstimmung. Die Auslieferung des Modells ist für den Sommer 2017 geplant.

T3, Prototyp mit neuen Rädern

T3, Prototyp mit neuen Rädern

Drehgleis

Erst wenn man das Teil live sieht, wird deutlich, wie groß die flache Drehscheibe für Teppichbahner ausfallen wird. Schließlich soll die BR 50 draufpassen. Das Messemuster kam noch aus dem 3D-Drucker und soll für erste Funktionstests herhalten.

Funktionsmodell Drehgleis

Funktionsmodell Drehgleis

Funkadapter für Handregler

Ein bereits funktionierendes Gerät wurde am Stand vorgeführt. Das unscheinbare graue Kästchen übermittelte drahtlos die Fahrbefehle diverser Lenz Handregler, auch die des neuen LH 101 Handreglers.

LH 101

Das schon in Köln gezeigte Gerät ist softwareseitig deutlich weiter; viele Funktionen (wenn auch noch nicht alle) konnten im Livebetrieb gezeigt werden. Bis zur Fertigstellung ist aber noch ein wenig Entwicklungsarbeit zu leisten.

Die anderen im Lenz Anzeiger angekündigten Neuheiten sind in der Konstruktion, teils auch schon im Formenbau. Herr Lenz ist zuversichtlich, dass es im Lauf des Jahres noch die eine oder andere Überraschung geben wird.

Lenz Webseite

Zu diesem Beitrag gibt es weiterführende Informationen für Abonnenten. Diese findet man im  Spur Null Magazin Forum, wo für Abonnenten ein spezieller Bereich eingerichtet ist. Wer im Forum noch nicht angemeldet ist, kann das in wenigen Minuten tun. Abonnenten tragen einfach ihre Abo-Nummer ein oder verwenden die gleiche Mailadresse wie bei der Bestellung. Noch kein Abo? Hier über die Vorteile informieren!

5 Reaktionen zu “Lenz auf der Spielwarenmesse 2017”

  1. Sylvia Haug Antworten

    Hier wäre ein Epoche 4- Modell – als Start der avisierten Sondermodell-Aktionen – als Option vielleicht wünschenswert und von der Bestellmenge her auch auch realisierbar.

  2. Stimme da Sergiu bei, die Kabine wirkt in der Höhe nicht stimmig, wenn man sich Bilder des Originals ansieht.

  3. Ullrich Engelhardt Antworten

    In der „T3 Bibel“ aus dem EK – Verlag von den Herren Moll und Wenzel finde ich unter hunderten von T3 – Foto’s gerade mal 2 (!) mit DB – Laternen. Davon eines von der T3 (ehemals Denkmal – Lokomotive) im Kölner Zoo…
    Liebe Lenzer, das sollte euch zu denken geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.