Gleisbau mit Spurenwelten

Mit einem neuen Gerät lassen sich vorbildgerechte Bahndämme und Böschungen auf Basis eines Styrodur-Unterbaues erstellen.

Spurenwelten Böschungsschneider

Spurenwelten Böschungsschneider

Das Styrodur wird mit einem heißen Draht geschnitten

Das Styrodur wird mit einem heißen Draht geschnitten

Der Böschungsschneider besteht aus einem soliden Metallwagen mit Halterung, passend für Spur 0 Gleise. Darauf wird der Heißdrahtschneider von Proxxon montiert. Mit seitlich auskragenden Metalldrähten kann dann die Böschung neben dem Gleis aus dem Styrodur-Unterbau geschnitten werden, indem man die Apparatur einfach über das (vorher fixierte) Gleis schiebt.

Es werden vorgebogene Drähte nach NEM mitgeliefert, so dass Böschung und Weg genau nachgebildet werden. Man kann die Drähte aber auch nach Wunsch biegen. Das Set im Transportkoffer kostet 285,- Euro.

Spurenwelten bietet viele Schottersorten zur Auswahl, und jetzt neu ein Alterungsset. Es enthält drei Pigmentfarben und Brünierung für Neusilbergleise und kostet 12,60 Euro.

Spurenwelten Alterungsset

Spurenwelten Alterungsset

Spurenwelten Bettungskleber

Spurenwelten Bettungskleber

Das Angebot für den Gleisbau ist umfassend: Viele Schottersorten, Pigmentpulver, Schwellenbeizmittel und auch ein Schotterkleber sind verfügbar.

www.spurenwelten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.