Spielwarenmesse 2016 – Bemo

Das Programm der Schmalspurwagen der Spurweite 0m wird planmäßig weiter ausgebaut. Erst kürzlich erschienen die Niederbordwagen mit Aluwänden und Klapprungen in mehreren Versionen und der Holzwagen mit Klapprungen.

Bemo Zementtransportwagen Uce

Bemo Zementtransportwagen Uce

Auf der Messe war jetzt einer der bekanntesten Wagen der Rhb als Prototyp zu sehen, der Uce Zementtransportwagen. Der alte Spitzname „Mohrenkopf“ nach der Formähnlichkeit zur ehemaligen schokoladigen Süßigkeit ist ja inzwischen total politisch unkorrekt; und der transformierte Spitzname „Schokokuss-Wagen“ ist irgendwie unpassend, daher bleibt es total korrekt bei Zementtransportwagen. Ist er ja auch.

Das Modell soll im vierten Quartal mit mehreren Beschriftungsvarianten herauskommen. Es wird um die 200 Euro kosten. Die Auflage wird knapp kalkuliert werden, ähnlich wie bei den anderen Modellen der Serie; einige Lackierungsvarianten des Rangiertraktors sind schon vergriffen.

Vor kurzem ausgeliefert: Niederbordwagen mit Aluwänden und Klapprungen

Vor kurzem ausgeliefert: Niederbordwagen mit Aluwänden und Klapprungen

Niederbordwagen mit Ladung

Niederbordwagen mit Ladung

Rangiertraktur und Wagen von Bemo

Rangiertraktur und Wagen von Bemo

Bemo vertreibt jetzt auch das 0m Gleissystem von Ferro-Flex und bietet damit auch gleich die passenden Gleise für die Fahrzeuge.

Bemo Spur Null

Eine Reaktion zu “Spielwarenmesse 2016 – Bemo”

  1. Jetzt hört sich aber alles auf:

    „Politisch korrekt“ ??? Mohrenkopf ??? Natürlich darf NIEMAND in irgend einer Form diskriminiert oder gar beschimpft werden – klar. Selbst wer nur ansatzweise ethische Gesinnung im Leib hat diskriminiert sowieso kein anderes Lebewesen, respektiert und achtet es, dazu braucht er keine „Anleitung“ wie er sich verhalten oder ausdrücken soll.

    Man kann´s natürlich auch – wie alles – übertreiben. „Mohr“ an sich ist grundsätzlich nicht negativ, wurde aber inzwischen von unserer erlesenen Gesellschaft so belegt. Wer aus einem an sich arglosen Begriff Schlechtes macht, macht sich ja offenbar Gedanken – und diese Interpretationen sind schlecht. Also nicht ein Begriff, sondern deren „Negativmacher“ sind von schlechten Gedanken beseelt. Seid nur schön politisch korrekt und achtet penibel darauf, dass, wenn ihr mich jetzt als was weis ich hin stellt schön p. k. bleibt!

    Ach ja, und wer noch einen alten Werbewagen von Sarottischokolade hat sollte diesen natürlich sofort bis zur Unkenntlichkeit zerstören.

    Ich weis schon, das das was ich geschrieben habe sinnlos ist weil´s so bleibt (bleiben muss) wie es ist und die besonders p. k. sich weiter hin in ihrer Heiligkeit sonnen, aber manchmal habe ich halt auch ein „Bedürfnis“ …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.