Autor werden

Das Spur Null Magazin will aus der Spur Null Szene für die Spur Null Modellbahner berichten. Deswegen sind immer gute Artikel und Autoren gesucht. Etwas Erfahrung ist hilfreich. Aber keine Sorge, die Artikel werden gegengelesen und eventuell unklare Punkte vor Veröffentlichung geklärt.

So einfach ist Mitmachen:

Artikel und Fotos einfach an info ( a t ) spurnull – magazin .  de (Leerzeichen entfernen) schicken. Das ist die einfachste und schnellste Möglichkeit. Natürlich können Beiträge auch per Post geschickt werden. Die Postadresse steht im Impressum.

Das Magazin lebt vom Mitmachen. Trotzdem gibt es Regeln, und natürlich werden Beiträge hin und wieder auch redigiert, ganz genauso wie bei jeder Publikation.

Ein paar Regeln für Autoren des Spur Null Magazin

  • Persönliche Meinung sollte zugunsten objektiver Berichterstattung zurückstehen. Persönlicher Kommentar ist natürlich okay, muss aber getrennt vom Inhalt klar als solcher kenntlich gemacht werden.
  • Werbung: Hinweise auf Produkte sind ein wichtiger Bestandteil des Magazins. Produkte dürfen genannt und auch beschrieben und rezensiert werden, aber natürlich keine Werbeveranstaltung.
  • Knappe Texte, auf den Punkt gebracht: Das Wesentliche zählt.
  • Lange Artikel, zum Beispiel Bauberichte, sollten mit Bildern illustriert und Zwischenüberschriften aufgelockert werden.
  • Bilder: Die Rechte an den Bildern müssen vorliegen. Kein Problem, wenn man Fotos selbst geschossen hat.
  • Händler Neuheiten werden erst publiziert, wenn die Teile wirklich lieferbar sind, denn Verzögerungen sind eher die Regel denn die Ausnahme. Anders sieht es aus mit den Herstellern.
  • Hersteller Neuheiten werden bei Bekanntgabe publiziert, denn oft ist die Resonanz auf ein Modell ausschlaggebend, ob es überhaupt produziert wird.

Kleine Checkliste für Artikel

  • Auszug geschrieben?
    Der Auszug ist eine knappe Zusammenfassung und besteht aus 2 bis 3 Zeilen. Er wird verwendet, um die Artikel anzukündigen.
  • Zwischenüberschriften?
    Längere Texte brauchen ein bisschen optische Auflockerung und inhaltliche Struktur. Zwischenüberschriften machen den Job und helfen bei einer sauberen Textstruktur.
  • Bild hinzugefügt? Eine Illustration und Fotos lockern das Layout auf und steigern die Lust aufs Lesen. Bei Bildern für das gedruckte Heft gelten besondere technische Mindestanforderungen. Einfach nachfragen!
  • Quellen angegeben und Links eingebaut?
    Kein Medium macht das Vernetzen so einfach: Bezugsquellen, Seiten zum Weiterlesen, verwandte Artikel. Der Wert eines Artikels steigt enorm, wenn Links und Hinweise den interessierten Leser weiterführen.
  • Fotos mit Bildunterschriften (BU) versehen?
    Jedes Bild braucht ein paar Infos, was denn darauf zu sehen ist, und vielleicht auch eine zeitliche oder räumliche Einordnung.

Bisherige Autoren

In alphabetischer Reihenfolge:

– Thomas Bramloch
– Georg Brückner
– Jürgen Dannenberg
– Walter Engstler
– Thomas Ermels – www.te-miniatur.de
– Wolfgang Gerwien – www.wollis-bahn.de
– Thomas Hach
– Thomas Heinzl
– Eckhard Huwald
– Stefan Karzauninkat
– Michael Kohler
– Martin Kröger
– Jörg Krohn
– Thomas Krüger
– Norman Künemund
– Peer Lange
– Peter Lehmann
– Bernd Molnár
– Karl-Ludwig Ostermann
– Johannes Otterbach
– Stefan Panske – 1zu45.wordpress.com
– Paul Petau – www.mbpetau.de
– Detlef Racky
– Peter Ramsbrock
– Uwe Reinmuth
– Wolfgang Röther – nullbahn.wordpress.com
– Wolfgang Scheel
– Peter Schibli
– Hans Schimmeck Paulo
– Jochen Schnitker
– Thomas Schwarzenbart
– Andreas Schwenzer
– Hans Dieter Sekunde – www.feinspur.de
– Ian Sievert
– Mark Stutz – www.gleisplan.ch
– Oliver Suhl – www.null-problemo-online.de
– Jacques Timmermans
– Reinhart Uhde – www.uhde-info.de
– Martin von der Veer
– Hajo Wolf – www.weyersbuehl.de
– Hans Wunder
– Thomas Zube – signums-seite.jimdo.com