Spur Null Netzwerk

Das Spur Null Magazin versteht sich als Kommunikationsmedium innerhalb der gesamten deutschsprachigen Spur Null Szene. Das gedruckte Magazin erreicht viermal im Jahr den allergrößten Teil der Gemeinschaft, egal, ob online unterwegs oder nicht. Das Onlinemagazin mit 100 bis 150 Beiträgen pro Jahr erreicht all diejenigen, die sich ganz selbstverständlich im Netz bewegen, dazu gehören natürlich auch die sozialen Netzwerke Google+ und Facebook. So werden auch die interessierten Noch-nicht-Spur Nuller angesprochen und ermutigt, mal einen Blick auf unseren Maßstab zu lenken. Das SNM Forum schließlich ermöglicht den zeitnahen Austausch: Bauberichte, technische Probleme, vielerlei lebendige Fragen rund um unser Hobby können diskutiert werden.

Aber es geht noch mehr.

Übersicht aller Spur Null Gruppierungen

Was bisher fehlt, ist eine möglichst vollständige Übersicht aller Spur Null Gruppierungen, die das Hobby in Gemeinschaft pflegen. Und zwar nicht nur eine mehr oder weniger umfassende Linkliste, sondern eine interaktive Datenbank, die möglichst viele am Hobby Interessierte zusammenführen soll. Live. Von Mensch zu Mensch.

Angesprochen sind alle Stammtische, Interessengruppen, Vereine, Modul- und Bastelgruppen, egal ob es sich um einen eingetragenen Verein oder eine Handvoll Enthusiasten handelt, die dem Hobby frönen. Ziel ist es, ein Netzwerk zusammenzustellen.

Gruppierung gleich ins SNM Netzwerk eintragen

Spur Null Netzwerk

Ziele des Spur Null Netzwerkes

  • Auf gute Nachbarschaft: Gruppen in der Umgebung können sich leichter finden, besuchen und austauschen und vielleicht gemeinsame Aktivitäten planen.
  • Gemeinsamkeiten entdecken: Gruppen und Einzelkämpfer können herausfinden, ob ihre Art, dem Hobby nachzugehen, zusammenpasst.
  • Anschluss finden: Jeder Hobbyist bekommt die Möglichkeit, nach der Gruppierung in seiner Nähe zu suchen, die seinen Vorstellungen entspricht, und sich vielleicht anzuschließen.

Daher enthalten die Informationen zu den Teilnehmern des Netzwerkes auch ein paar hobbyspezifische Angaben, wie zum Beispiel, ob es eine Festanlage gibt, oder Modulbau in welcher Form betrieben wird, wie der Fahrbetrieb abläuft, ob es gemeinsame Aktivitäten wie Bastelabende oder Ausflüge gibt und vieles mehr. Siehe Formular unten.

Online Datenbank und gedrucktes Verzeichnis

Neben der Datenbank ist auch ein gedrucktes Nachschlagewerk geplant, so dass man auch bei ausgeschaltetem Computer Kontakte knüpfen kann.

Jede Gruppierung ist eingeladen, sich einzutragen und nach Belieben vorzustellen. Alle Informationen werden zentral und übersichtlich zusammengeführt.

  • Stufe 1: Sammeln der Daten
  • Stufe 2: Aufbereiten
  • Stufe 3: Aufbau der ersten Seiten für die Teilnehmer
  • Stufe 4: Erstellen übersichtlicher Listen
  • Stufe 5: Aufbau einer interaktiven Karte

Die Datenbank soll eine übersichtliche Zusammenstellung der Spur Null Freunde sein und die Orientierung erleichtern. Sie ersetzt nicht die jeweilige Homepage, sondern verweist auf diese, so dass Interessenten dort weitere Details erfahren können.

Mithelfen und Eintragen

Helft mit, dass die Spur Nuller im deutschsprachigen Raum und auch international noch besser vernetzt werden, sich besser kennen und verstehen lernen und mehr Möglichkeiten für ganz persönliche Gespräche und einen lebendigen Austausch von Angesicht zu Angesicht geschaffen werden.

 

Sobald die ersten Adressen gesammelt und eingetragen sind, werden diese aufbereitet und stufenweise hier präsentiert.