Neuer Handregler LH 101 von Lenz

Lenz Handregler LH 101

Lenz Handregler LH 101

Der neue Regler soll die bisherigen Modelle LH 90 und LH 100 ersetzen. Er ermöglicht neben dem Steuern von Lokomotiven und Schalten von Weichen und Signalen auch das Einstellen von Fahrstraßen. Alle wesentlichen Informationen werden dabei auf dem beleuchteten LCD-Display angezeigt. Der Drehregler hat keine Nullstellung mehr, sondern dreht „endlos“ und hat eine zusätzliche Klickfunktion, was sehr präzises Steuern ermöglicht, ohne auf den Regler zu sehen. Neben dem Normal- und Rangiermodus lässt sich ein Clubmodus mit eingeschränkten Funktionen für Besucher einstellen. Auf der Webseite ist die gesamte, ausführliche Anleitung zum Download verfügbar.

Lenz bietet als Sonderaktion den Tausch alter LH 90 und LH 100 Handregler an: Wer ein funktionsfähiges Gerät einschickt, bekommt den LLH 101 für 79,- Euro statt für den UVP von knapp 150 Euro.

https://www.lenz-elektronik.de/

4 Reaktionen zu “Neuer Handregler LH 101 von Lenz”

  1. Es ist schon 2018. Und das Design der neuen Konsole von Lenz als Taschenrechner Scharfe Veröffentlichung der 80er …

    Ich wartete geduldig auf die neue Zentrale und hoffte, dass sie alle neuen Technologien nutzen würde.

    Ich bin sehr enttäuscht.

    Zweizeilige Segmentanzeige ist wahrscheinlich der günstigste Artikel, den Herr Lenz finden konnte …
    Ich habe nicht auf den Touchscreen gewartet, aber das Display sollte groß und informativ sein.
    Am Ende haben wir einen Anachronismus bekommen …

    Und diese Konsole (nur eine Konsole) wird uns angeboten, zu einem Preis zu kaufen, für den Sie eine ganze Zentrale digikeijs dr5000 oder Roco z21 kaufen können, die eine viel breitere Funktionalität haben …

    • Ich kann die Enttäuschung nachvollziehen – das kastige Design ist wenig „handschmeichelnd“ und ziemlich gestrig.
      Das zweizeilige Display hingegen geht schon in Ordnung, schließlich will man die Lok fahren sehen und kein „Mäusekino gucken“.

    • Ich habe heute den neuen Regler bekommen und bin begeistert. Einfache Bedienung mit Tasten und Drehregler; jetzt sind auch die Weichen schnell einstellbar – keine für mich unnützen Spielereien. Ich brauche keine größere Anzeige, die notwendigen Infos sind für mich übersichtlich dargestellt (eingestellte Funktionen), Adressen, Fahrgeschwindigkeit…für den Rest schaue ich eh auf die Anlage! Auch finde ich das Design ok, eben klassisch und praktisch.
      Wer mehr will, kann doch sein Handy oder einen PC mit entsprechender Software ausrüsten und über die LAN Box ankoppeln.
      Ich jedenfalls bin froh, nicht auch hier wieder mit Rechner oder Handy mit WLAN etc. rumhantieren zu müssen – paßt auch besser zu meiner Epoche III… 😉

  2. Jürgen Möller Antworten

    Keiner wird gezwungen etwas zu kaufen, was ihm nicht gefällt oder was seiner Meinung nach veraltet ist, oder?

    Und das Allerneueste ist nicht immer auch das Beste.

    Und mit unnützen und überflüssigen Infos überladene Anzeigen sind wenig betriebstauglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.