Französischer Rangiertraktor Berliet RLCB

Berliet RLCB blau

Berliet RLCB blau

Berliet RLCB blau

Berliet RLCB blau

Der rührige französische Spur 0 Anbieter Joël Rasschaert hat ein neues Modell im Programm: Der Berliet RLCB ist ein kleiner Rangiertraktor, der ab 1926 an die Firma PLM geliefert wurde, um die Betriebskosten alter Rangierdampfer zu reduzieren. Das von einem 55 PS starken Benzinmotor angetriebene Fahrzeug war ursprünglich mit einer Winde ausgestattet. Um 1960 wurde es mit einem stärkeren Dieselmotor ausgerüstet, das letzte Exemplar wurde 1970 ausgemustert. Zwei Loks sind noch erhalten: eine im Minen- und Eisenbahnmuseum (CMCF) in Oignies, die zweite im Museum der Fondation Marius Berliet in Lyon.

Berliet RLCB, grüne Lackierung der SNCF

Berliet RLCB, grüne Lackierung der SNCF

Berliet RLCB, grüne Lackierung der SNCF

Berliet RLCB, grüne Lackierung der SNCF

Das Modell ist nicht angetrieben, aber rollfähig. Es wird von IXO hergestellt und ist in zwei Lackierungen erhältlich: Himmelblaue Firmenlackierung der Firma PLM im Jahre 1924 und dunkelgrüne Ausführung der SNCF im Jahr 1950. Das Fahrzeug im Maßstab 1/43 besteht aus Druckguss- und Kunststoffteilen, die Länge beträgt 154 mm. Der Preis beträgt 25,- Euro + 17,- Euro für den Versand in die Europäische Union.

http://www.chrezo.fr/catalogue/

5 Reaktionen zu “Französischer Rangiertraktor Berliet RLCB”

  1. Hallo,
    rollfähig ist das Gefährt ja, aber nicht auf unseren Gleisen. Da stimmt das Radsatzinnenmaß absichtlich nicht, so habe ich es jedenfalls in der Googleübersetzung verstanden. Ist auch so, ich habe schon einen hier stehen. Ansonsten für den Preis, selbst mit dem Porto – ein echtes Superangebot.
    In der Loco-Revue Ausgabe Juni 2020 (Heft 875) soll ein Artikel sein, der die Motorisierung dieses Rangiergerätes beschreibt. Die Kosten dafür sollen bei etwa 130 Euro liegen. Bestätigen kann ich diese Meldung aber erst, wenn ich das Heft in den Händen halte.
    Gruß Jörg

  2. Michael Kaßner Antworten

    Den kleinen Traktor habe ich mir schon beschafft. Fast schon skurril für deutsche Bahnverhältnisse, aber genau das richtige für die oft genauso skurrilen Fabrikanschlüssen auf unseren Bahnen.
    Wäre super, wenn sich ein Hersteller für einen Motorisierungssatz finden würde. Ich würde sofort einen nehmen, und ich kenn da mindestens noch einen Modellbahnfreund.

    Michael

  3. Hallo in die Runde
    Ein sehr schönes kleines Gefährt, würde ich gerne haben: aber? Habe ich das richtig verstanden, das Modell rollt nicht auf zB Lenz Gleisen?
    Verstehe ich das richtig, es ist ein Fertigmodell?. Gruß Gerd

    • Hallo Gerd,
      eigentlich ist es ja ein Standmodell, so wie die Staßenfahrzeuge im Maßstab 1:43. Das Modell wird ja auch von IXO – einem Hersteller von Straßenfahrzeugen – hergestellt. Es kommt auch in so einer Klarsichtbox mit Pappverpackung.
      Gruß Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.