Schiebewand- Schiebedachwagen Tbis 870/Tbis 871

Tbes-t Klmmgkls mit 2 Türen

Tbes-t Klmmgkls mit 2 Türen

Der zunehmende Frachtverkehr und vor allem die immer moderneren Transport- und Ladetechniken bedingten ab Mitte der 1950er Jahre ein Umdenken beim Güterwagenbau. Für eine Beladung mit Paletten waren weite Ladeöffnungen praktischer als enge Türen in der Mitte der Güterwagen.

Die ersten Schiebewandwagen wurden ab 1957 als Kmmgks 58 (später Tis 858) mit einer LüP von zehn Metern in einer Stückzahl von über 4.000 gebaut (Modell von Biemo). Nur drei Jahre später, ab 1960, begann die Produktion des vier Meter längeren Klmmgks 66 (Tbis 870). Die langen, vollständig zu öffnenden Türen waren ideal für die Beladung mit Gabelstaplern – oder per Kran, denn auch die Dachhälften ließen sich übereinander schieben.

Schnellenkamp stellt zwölf Versionen der Wagenfamilie her: Klmmgks, Tbes-t-66, Tbes-t-68, Tbis 870, Tbis 871 mit gekanteten und profilverstärkten Türen, die dreitürige Variante, dazu Wagen mit und ohne Bremserbühne in der Lackierung der Epoche 3 (silberne Türen) und Epoche 4 (graue Türen) der DB und SBB Epoche 3. Auch die Pufferformen und Laufgitter auf dem Dach unterscheiden sich. Der Preis beträgt 199,90 Euro.

Das Modell wird ausführlich in Heft 36 vorgestellt.

www.spur-0-kaufhaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.