Busecker Spur Null Tage 2018 – Nachlese

Letztes Wochenende war es wieder soweit: Die Spur Null Szene traf sich in Gießen (bei Buseck 😉 ) zum alljährlichen Spur Null Fest. Michael Schnellenkamp hat die Party in den Messehallen Gießen organisiert, und so pilgerten die Freunde des Maßstabes 1:45, 1:43,5, 1:48 und auch anderer Modellbaugrößen nach Gießen.

Zu sehen gab es jede Menge: Über ein Dutzend Anlagen, teils zig Meter lang, teils klein und überschaubar, präsentierten Spur Null Modellbau in allen möglichen Facetten. Eine Handvoll Aussteller waren leider nicht am Start – zum Teil war die Grippewelle schuld an den Ausfällen.

Dessen ungeachtet: Die knapp 80 Aussteller boten jede Menge Gelegenheit, die Geldbörse zu erleichtern und sich mit Rollmaterial, Zubehör und Baustoffen einzudecken. Die angereisten Modellbahner nutzten die Gelegenheit: Es gab jede Menge zufriedene Gesichter sowohl bei den Besuchern als auch den Händlern und Ausstellern.

Preis des Gewinnspiels: Mercedes L3000 LKW mit Ladung

Preis des Gewinnspiels: Mercedes L3000 LKW mit Ladung

Wir konnten am SNM Stand auch viele Leser begrüßen, die ein Schwätzchen halten oder ihre Sammlung vervollständigen wollten. Wie immer gab es ältere Ausgaben, Sammelmappen, Bücher, nachproduzierte Abonnenten-Extras, SNM Tassen und ein kleines Gewinnspiel: Der fröhliche Gewinner eines Premium ClassiXXs MB L 3000 Pritschenwagen mit Puch 250 SGS Moped als Ladung im Wert von etwa 60 Euro, kommt aus dieses Mal aus Norderney. Der Gewinn wird nach Ostern verschifft.

Diesmal waren wir zu fünft, um möglichst allen Besuchern gerecht werden zu können und die ganze Veranstaltung möglichst umfassend zu dokumentieren – Thomas Zube war der rasende Reporter, der viele, viele Anlagenfotos geschossen hat, von denen einige hier in der Galerie zu sehen sind. Axel Kröger hat ihn nach Kräften unterstützt. Kai Wendland war das „Mädchen für alles“ am Stand, beim Kontakt mit den Herstellern und beim Organisieren der Fotomuster. Meine Schwester Christine hat charmant wie immer den Stand betreut und das „Backoffice“ gemanagt, so dass alles zur rechten Zeit am rechten Ort war, einschließlich der vielen Kleinigkeiten, die eine solche Tour de Force erst möglich machen. Ich habe mit (hoffentlich) allen Ausstellern gesprochen, die Neuheiten dabeihatten, die Fakten dokumentiert und im Studio fotografiert. Der Neuheitenbericht wird in Ausgabe 33 enthalten sein, denn die im April erscheinende Nummer 32 ist schon mit vielen Seiten Neuheiten aus Nürnberg gefüllt. Leider bleibt angesichts des strammen Zeitplanes manchmal nicht genug Zeit zum Plaudern – dafür bitte ich um Verständnis. Das Heft 32 kommt Mitte April.

Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, was es Neues für unser Hobby gibt und welche Ideen umgesetzt werden. Und die Freude in den Gesichtern der Hobbykollegen. Und wenn einer in einem unbeobachteten Moment ein kleines Freudentänzchen hinlegt, mit fröhlichem Lächeln gedankenverloren in die Ferne sinniert, dann ist irgendwas richtig gelaufen an diesem Märzwochenende in Gießen.

Viele, viele Fotos und Videos und persönliche Eindrücke von etlichen Besuchern kann man im SNM Forum nachlesen. Egal, ob man Abonnent ist oder nicht. 😉 Jedoch: Wie nicht nur die Besucher am Stand wissen: Abonnenten haben mehr davon.

Eine Reaktion zu “Busecker Spur Null Tage 2018 – Nachlese”

  1. Bernd Schmid Antworten

    Vielen Dank eurem gesamten(!) Team für eure nahezu komplette ehrenamtliche Arbeit für unsere Spur 0. Ich denke das darf und sollte an der Stelle schon mal gesagt werden.

    Gruß aus dem Süden,
    Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.