Rangieren – aber richtig

Rangieren aber richtig

Rangieren aber richtig

Kulbach-Thurnau-Streckenban

Kulbach-Thurnau-Streckenbahn

Wenn Otto O. Kurbjuweit alias OOK annähernd vier Jahre an einem Buch mit „aber richtig“ im Titel schreibt, darf man erwarten, wieder ein Standardwerk in Händen zu halten. Auf etwa der Hälfte der 144 großformatigen Seiten stellt der Autor konkrete Vorbilder vor, vom Rangierfest am Nord-Ostsee-Kanal bis zum Rangieren von Expresszügen in südlichen Gefilden. Die andere Hälfte ist ganz dem Rangierspaß auf Modellbahnanlagen gewidmet. Anhand von sechs Anlagen zeigt OOK auf, wie deren Erbauer statt „vieler Rangiermöglichkeiten“ betrieblich sinnvolle Rangieraufgaben stellen.

Das Buch liest sich in weiten Bereichen spannend und ist auch nicht zu bierernst gehalten. Mit dem Nahgüterzug nach Herzenslust – köstlich.

Das Vorbild wird anhand von neun Geschichten erzählt, die jeweils in sich abgeschlossen sind und deshalb auch nicht zwingend in der gedruckten Reihenfolge gelesen werden müssen. Die Auswahl ist vielfältig, wobei gängige Situationen überwiegen. Es sind auch ein, zwei Spezialitäten dabei, die sich mir nicht unbedingt für eine Umsetzung ins Modell aufdrängen. Diesbezüglich gefällt mir die „Übergabe von Kulmbach nach Thurnau“ am besten, aber auch das „Schäferstündchen am Pfannenberg“ hat was. Alle Beispiele sind mit Gleisplänen untermauert und die Abläufe sind detailliert dargelegt. Viele Schnappschüsse von Rangiervorgängen ergänzen das Geschriebene, so dass nur wenige Fragen offen bleiben.

Auch wenn der Untertitel anderes suggerieren mag, handelt es sich hier nicht um ein Lehrbuch für die große Bahn. Das Vorbild steckt allerdings den Rahmen für das richtige „Rangieren auf der Modellbahn“ ab. OOK gibt zunächst viele Anregungen, was für eine erfolgreiche Umsetzung wichtig ist, bzw. besser vermieden werden sollte. Dazu gehören gute und weniger gute Konzepte für Streckenführungen, Vorschläge für rangierfreundliche Bahnhöfe und Tipps für die Organisation der Frachtströme (von Pappkarten bis Hightech).

Den Schwerpunkt des Modellteils bildet die Vorstellung von Modellbahnanlagen mit unterschiedlichen Anlagen- und Betriebskonzepten aber immer mit garantiertem Rangiervergnügen. Es wird gezeigt, wie auch auf einer kleinen „Platte“ mit kreisförmiger Streckenführung, sinnvolle Rangieraufgaben zu lösen sind. Woanders wollen vier Betriebsstellen auf engstem Raum kreuz- und quer bedient werden oder es geht um eine Nebenstrecke, die auf schmalen Segmenten vom Fiddle-Yard über einen Zwischenbahnhof zum Endbahnhof führt. Zwei superdetaillierte Spur Null Anlagen zeigen auf, was im großen Maßstab auch auf begrenztem Raum möglich ist sofern der Güterverkehr im Mittelpunkt steht. Zum Abschluss zeigt OOK eine Spezialität auf seiner eigenen Spur 0m Anlage.

Rangieren in Bassumsiel

Rangieren in Bassumsiel

Wenn ich eine der Anlagen herausstellen müsste, würde ich mich für das „Rangieren in Bassumsiel“ entscheiden. Hier stimmt einfach alles – das Betriebskonzept mit einfachen Frachtkarten, die Gestaltung und der Maßstab. Oder lieber die, wo der Frachtagent regiert? Oder doch die Nebenstrecke nach Kleinhartmannsdorf?

OOK gelingt es, seine Vorstellungen vom richtigen Rangieren auf Modellbahnen umfassend zu vermitteln. Alte Rangierhasen werden das Buch mit Vergnügen (und als Bestätigung) lesen. Leser, die auf dem Sprung vom Spiel- zum Betriebsbahner sind, nehmen wertvolle Hinweise für ihre eigene Anlagenplanung mit. Andere laufen Gefahr, ihre Vorurteile zu verlieren. Anhänger der größeren Spuren finden vielleicht das, was sie schon immer suchten. Ein Standardwerk? Ich finde schon.

Rangieren – aber richtig bei Amazon
Rangieren – aber richtig bei der Verlagsgruppe Bahn

8 Reaktionen zu “Rangieren – aber richtig”

  1. Andreas Schwenzer Antworten

    stimmt! genau! + uneingeschränkt!
    + Bassumsiel ist auch mein Favorit, deswegen habe ich das Buch überhaupt erst gekauft. In älteren Veröffentlichungen vor vielen Jahren hatte ich mal von dieser schönen Anlage gelesen (EM + ein uralt HP1) und dann nie wieder.
    Aber auch sonst ist das Buch wirklich Klasse. Das Thema gut vermittelt + dabei noch ein angenehmer Ton…
    SUPER

    vG Andreas Schwenzer (hallunke)

    • Dem Rezensenten kann ich uneingeschränkt zustimmen. Aber: zwei Links werden aufgeführt für den Bezug des Buchs … hier im SNM-FORUM hätte ich es nett gefunden , wenn auch Jaffas-Moba-Shop.de als Bezugsquelle genannt worden wäre. Da gibts generell alle lieferbaren OOK -Bücher ab Lager und wer Lasercut-Artikel für min. 10€ dazu bestellt, wird Versandkostenfrei beliefert.

      • Stefan Karzauninkat Antworten

        Ich bitte um Verständnis, wenn ich nicht alle Bezugsquellen listen kann, das wäre eine lange Liste. Und nein… wir sind hier nicht im Forum, sondern im Onlinemagazin, bitte nicht durcheinanderbringen.

        • Frank Röttig Antworten

          Hallo Stefan,

          mal wieder wird Amazon als Bezugsquelle genannt, und der komplette Buchhandel fällt unter den Tisch. Jeder Buchhändler ist in der Lage, den Titel kurzfristig innerhalb eines Tages zu besorgen, falls er das Buch nicht sogar im Laden vorrätig hat. Eine lange Liste aller Bezugsquellen ist also gar nicht nötig. Es hätte dieser Hinweis genügt.

          Ansonsten fand ich die Rezension aber sehr hilfreich. Ich werde mir den OOK kaufen. Bei wem? Kannste Dir ja denken… 😉

          • Ralf Ehlers

            Danke, spricht mir voll aus der Seele – das mit den Bezugsquellen!
            Wir werden es ERST merken wenn es zu spät ist!

  2. Hallo, SNM-Gemeinde!
    Bisher habe ich mich bzgl. des Themas neben kurzen Publikationen in den eingängigen Fachzeitschriften auf das außerordentlich gut gelungene Miba-Spezial-Heft “Richtig rangieren” Nr. 59 vom Februar 2004 abgestützt.
    Gemäß der vorstehenden Rezension kann ich allerdings einem “Standard”-Versuch mit OOK´s Neuerscheinung nicht widerstehen…
    Danke und liebe Grüße!

  3. Erneutes Hallo, SNM-Gemeinde!
    “Jaffa” hat das Buch, wie beworben, mit weiteren Lasercut-Artikeln per Aktion kostenlos und blitzschnell geliefert.
    Das OOK-Neuwerk war schon am 01.08.2020 (in weniger als 24h nach Bestellung) in meinen Händen.
    Es hält allemal, was der obige Artikel verspricht. Letzte Nacht war sehr unterhaltsam. Der heutige Tag wird es auch…
    Vielen Dank!

  4. Dieter Rothenfußer Antworten

    Hallo in die Runde,

    das Buch wurde ausreichend gelobt, ich kann das als stolzer Besitzer nur bestätigen. Übrigens BESTELLT und GEKAUFT im lokalen Buchhandel, war nach einem Tag bereits da. Schneller geht’s am Amazonas auch nicht.
    Und der Preis ist der gleiche! Und zurückgeben könnte ich es auch gleich im Laden, wenns mir nicht gefällt, ohne wieder zum DHL shop gehen zu müssen und umständliche Rückgabeformulare auszufüllen.

    Von daher wünsche ich mir auch, dass diese Bezugsquelle nicht immer zwingend genannt wird, das gilt nicht nur fürs Buch sondern auch allen anderen Waren des täglichen Lebens. Wenn unser Einzelhandel mal weg ist – dann wird es zu spät sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.