Baureihe 85 von neuem Hersteller: Steiner Modellwerke

Die Firma Steiner Modellwerke ist bisher nicht in Spur Null in Erscheinung getreten. Man arbeitet aber schon lange Herstellern in Spur 1 zu und hat daher eine Menge Erfahrung im Messingbau. Und so kommt es, dass die erste Ankündigung eines neuen Modells sich nicht in einer Zeichnung oder Vorbildfotos erschöpft, sondern bereits das erste Handmuster der neuen Lok vorliegt! Was noch fehlt, sind professionelle Fotos des Prototyps. Diese sollen bald folgen.

Konstruktionszeichnung der BR 85

Konstruktionszeichnung der BR 85

Die BR 85 ist eine fünffach gekuppelte Tenderlok, die für den Einsatz auf steilen Steigungsstrecken ab 1931 gebaut wurde. Die 10 Exemplare wurden erst auf der Schwarzwaldbahn, der Höllentalbahn und der Dreiseenbahn eingesetzt, später nur noch auf der Höllentalbahn. Eine Zeitlang wuchteten die großen Schlepptenderloks zusammen mit Elloks die Züge über die später elektrifizierte Rampe, aber mit dem Ende des Versuchsbetriebes mit 20 kV / 50 und der Umstellung auf die bei der Deutschen Bundesbahn übliche Spannung 15 kV / 16 2/3 Hz kamen die Maschinen aufs Abstellgleis. Ab 1960 wurden die meisten Loks z-gestellt, ein Jahr später endete der Einsatz endgültig.

Nur ein Exemplar ist erhalten; sie steht als rollfähiges Denkmal auf dem Gelände des Bahnbetriebswerk Freiburg und es gibt Bemühungen, sie wiederaufzuarbeiten.

Zeichnung der BR 85 von Steiner Modellwerke

Zeichnung der BR 85 von Steiner Modellwerke

Schnappschuss des Prototypen der BR 85

Schnappschuss des Prototypen der BR 85

Das Modell soll die jeweiligen Varianten mit allen Detailunterschieden nachbilden. Ein paar technische Details: Nachgebildete Umsteuerung der Schieberschubstange mittels Servomotor,  funktionsfähiger Schmierpumpenantrieb und Tachometerantrieb, zu öffnende Domklappen und Kohlenkasten, letzterer mit Echtkohle und abnehmbares Dach zum Einsetzen von Lokpersonal.

Die Lok bekommt eine Schraubenkupplung, eine Kulissenführung liegt als Zurüstteil bei und kann samt Lenz-Kupplung alternativ angebracht werden, die Kupplung ist aber nicht fernsteuerbar.

Die Lok hat einen Faulhabermotor verbaut und digitale Vollausstattung mit ESU V5 L Decoder. Die Beleuchtung erfolgt mit Glühbirnchen, zusätzlich gibt es ein rotes Schlusslicht. Trotz des abnehmbaren Daches soll auch der Führerstand beleuchtet sein, auch soll die Feuerbüchse ein Flackerlicht bekommen. Sound, getakteter Rauchgenerator und Zylinderdampf sollen auch an Bord sein. Der Mindestradius beträgt 914 mm, allerdings ohne montierte Kolbenschutzstangenrohre.

Der Vorbestellpreis bis 15.05.2019 liegt bei 2.395 Euro, danach beträgt der Preis 2.695 Euro. Das Handmuster liegt bereits vor und wird bei den Internationalen Spur Null Tagen in Gießen zu sehen sein, die Auslieferung soll in etwa einem Jahr erfolgen.

www.steiner-modellwerke.de/produkte-spur-0/br-85/

BR 85 bei Wikipedia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.