Geburtstags-Fahrwochenende der Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek

Kurz vor Ende des Jahres trafen sich die Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek noch einmal zu einem gemeinsamen Fahrwochenende. Schon am Freitagabend wurden Module und Zubehör herangeschafft und als um 22:30 der ortsansässige Sportverein die Halle geräumt hatte, begann der Aufbau. Da nicht alle Mitglieder am Freitag schon teilnehmen konnten, wurde am Samstag ab 9:00 weiter aufgebaut. Gegen Mittag begann der Fahrbetrieb. Der vorab erstellte Fahrplan schien auf dem Papier als sehr eng getaktet, stellte sich in der Praxis aber als sehr elegant dar.

Aufbauplan: Module, Booster, Trennstellen, X-Bus Verstärker, Aufbaurichtung sind festgelegt

Aufbauplan: Module, Booster, Trennstellen, X-Bus Verstärker, Aufbaurichtung sind festgelegt

Eine neue und sehr positive Erfahrung war das Rotieren der Lokführer: Nach jeder Fahrplanstunde übernahmen die Güterzuglokführer einen neuen Zug und damit eine neue Strecke. Dadurch hatten sie die Möglichkeit, einmal das gesamte Arrangement abzufahren, was von den Lokführern sehr begrüßt wurde. Selbst der Nachwuchs war begeistert bei der Sache und konnte sich als Streckenlokführer wie auch als Rangierlokführer betätigen.

Am Abend dann, nach einem üppigen Spanferkelessen mit familiärer Begleitung (es wurden vier Geburtstage nachgefeiert), konnte weiter Betrieb gemacht werden, nun aber ohne Fahrplan. Jetzt kamen die Züge zum Einsatz, deren Länge deutlich über das Maß der fahrplanmäßigen Züge hinausging und die sonst eher selten zum Einsatz kommen. Weit nach Mitternacht endete dieser tolle Tag.

Am Sonntag dann begann der Fahrplan eher schleppend. Hatten wir vielleicht am Freitag und Samstag leicht übertrieben? Keinesfalls, denn nach der Anlaufphase kamen wir wieder in Fahrt. Als dann am späten Nachmittag vor dem Abbau der Anlage beim Kaffee das Wochenende noch mal Revue passierte, stellten wir einstimmig fest: das wieder Spitze und verlangt nach Wiederholung. Dann werden auch die Personenzuglokführer ihre Dienste rotieren.

Fotos: Jens Frommann
Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek

8 Reaktionen zu “Geburtstags-Fahrwochenende der Eisenbahnfreunde Kölln-Reisiek”

  1. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Die Bilder sprechen ja für sich und es hat riesig Spaß gemacht.

  2. Wie immer ein super Wochenende. Danke an alle Beteidigten, denn solche Fahrtage leben von den Mitmachern, die alle am selben Strang ziehen (sollten) 😉

  3. Schon toll, was man in so eine kleine Halle alles rein bekommt. Und dann gibt es da auch noch richtig viel Betrieb.
    Und warum klappt das alles so gut? Weil hier alle aufeinander hören und achten können und zusammen statt gegeneinander gearbeitet wird. So eine tolle Gemeinschaft findet man nicht überall!
    Nach dem Fahrtag ist vor dem Fahrtag: Die Vorfreude auf das nächste Treffen ist schon riesig!

  4. Glückwunsch zum offensichtlich gelungenem Fahrtreffen.

    Jedoch schwingt in einigen Kommentaren ein gewisser Unterton mit? Habt ihr schon Mal so schlechte Erfahrungen gemacht?

  5. Andreas Hartge Antworten

    Beim Betrachten der Bilder fühlte ich gleich die angenehme Atmosphäre dieses Fahrtages wieder. Entspannter Aufbau, dann ein stimmiger Fahrplan und viele Gelegenheiten für Gespräche und zum Fachsimpeln. Ich habe wieder verschiedene Anregungen mitnehmen können und freue mich auf den nächsten Fahrtag im neuen Jahr.
    Herzliche Grüße
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.