Rivarossi Kühlwagen: Alterung und Umbau auf Lenz Kupplung

Basis für den Umbau ist ein Kühlwagen der Firma Rivarossi. Das Ausgangsmodell hat die korrekten Maße, ist aber vielleicht nicht in dem Maße detailliert, wie das ein Perfektionist vielleicht erwarten mag. Egal. Es geht mir hier nicht um 100% Vorbildtreue, sondern um den Bastelspaß und darum, den Wagen mit der Lenz Kupplung auszurüsten. Ein schönes Modell erhält man allemal.

Was braucht man alles:

Der Wagen ist bereits zerlegt und die alten Pufferbohlen sind sauber entfernt. Das geht mit scharfem Bastelmesser oder Mini-Trennscheibe. An die neuen Pufferbohlen, mit Kulissenführung, sind die Rangiertritte bereits angelötet.

Der Wagen ist bereits zerlegt und die alten Pufferbohlen sind sauber entfernt. Das geht mit scharfem Bastelmesser oder Mini-Trennscheibe. An die neuen Pufferbohlen, mit Kulissenführung, sind die Rangiertritte bereits angelötet.

Die Pufferbohle wurde weiß lackiert und anschließend mit Airbrushfarben an das leicht vergilbte Gehäuse angepasst.

Die Pufferbohle wurde weiß lackiert und anschließend mit Airbrushfarben an das leicht vergilbte Gehäuse angepasst.

Interfrigo 03

Da der gefederte Puffer nach hinten genau im Längsrahmen durch stößt, habe ich diesen Bereich am Rahmen von Außen mit einem Polystyrolstreifen aufgefüttert und schwarz lackiert.

Hier ist die Ausfräsung zu sehen; die Federpuffer wurden probehalber eingesteckt, um zu kontrollieren, ob schon genug ausgefräst ist

Hier ist die Ausfräsung zu sehen; die Federpuffer wurden probehalber eingesteckt, um zu kontrollieren, ob schon genug ausgefräst ist

Interfrigo 05

Beim Einkleben darauf achten, dass der Federpuffer beweglich bleibt, Vorsicht mit dem Kleber

Interfrigo 06

Rahmen und Achsen wurden gealtert.

Interfrigo 07

Um die Tür deutlicher hervor zu heben, wurde dieser Bereich mit Airbrushfarbe schwarz lackiert und die Farbe an der Oberfläche anschließend mit einem mit Airbrush-Reiniger getränkten Q-Tip wieder entfernt. In den Kanten und Ritzen bleibt nun die schwarze Farbe erhalten.

Interfrigo 08

Keine Angst vor zu viel Farbe, Überschüssiges wird entfernt.

Interfrigo 09

Bei der Auswahl von Farbe um Lösungsmittel darauf achten, dass der Kunststoff nicht „schmilzt“. Normaler Airbrush Reiniger oder aromatenfreies Lösungsmittel sind unproblematisch.

Interfrigo 10

Hier die fertige Pufferbohle. Zu sehen ist auch eine angelötete Lasche auf der Pufferbohle, die zum Fixieren des oberen Gehäuses dient. Ohne diese Laschen lässt sich das Gehäuse nach dem Entfernen der angegossenen Pufferbohlen nach vorne und hinten verschieben. Verkleben wäre die Alternative gewesen, kam für mich aber nicht in Frage.

Interfrigo 11

Hier die beiden fertigen Wagenteile. Den originalen Blechstreifen habe ich auf 175 mm gekürzt und zusätzlich mit einem aufgeklebten Rundstahl wieder beschwert.

Interfrigo 12

Die angegossenen Rangiergriffe sind durch 0,8 mm Messingdraht ersetzt worden.

Interfrigo 13

Die Tritte an den Stirnseiten wurden mit verschiedenen grau/braun Tönen graniert, um die Holzstruktur besser hervorzuheben.

Alles in Allem:

Mit nicht allzu großem Aufwand erhält man einen schönen Güterwagen mit Lenz Kupplungen. Gratis dazu gibt es etwas Bastelspaß und das tolle Gefühl, selber einen ansprechenden Wagen umgebaut zu haben, ein schönes, individuelles Einzelstück, das in der Ausführung nicht jeder hat. Und das zu einem günstigen Preis.

Viel Spaß beim Basteln wünscht

Thomas Zube

4 Reaktionen zu “Rivarossi Kühlwagen: Alterung und Umbau auf Lenz Kupplung”

  1. Andreas Patschky Antworten

    Hallo werter Kollege,

    super toller Baubericht, macht Lust auf mehr, hab auch noch so einen Kühlwagen – der wird aufgrund Ihres Bauberichtes im Weihnachts-urlaub fällig.

    Wünsch noch was

    Grüße aus Bayern

    Andreas

  2. Hallo Namensvetter,

    super Bericht, der Wagen sieht richtig gut aus!
    Die inks zu Moog passen leider nicht mehr, es heißt jetzt „www.0mobau.de“

    Gruß,
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.