Die SNM Betriebsweiche

SMS Betriebsweiche im Vergleich mit einer Lenz Weiche

SMS Betriebsweiche im Vergleich mit einer Lenz Weiche

Was bisher geschah

Das Gleismaterial von Lenz hat neben den Fahrzeugen ganz wesentlich dazu beigetragen, dass die Spurweite wieder populärer wurde. Es ist absolut vital, dass Einsteiger ihre Gleise einfach zusammenstecken und loslegen können.

Die Weichen sind dabei ein wesentliches Betriebselement, ohne kann man keine Betriebsstellen bauen. Mit den Lenz Standardweichen lassen sich alle Situationen abdecken, sie sind relativ kompakt, so dass sich der Platzbedarf in Grenzen hält, und dabei ist der Abzweigradius mit 1.600 mm so bemessen, dass die Weiche nicht zu steil und spielzeughaft aussieht. Mit der platzsparenden Doppelweiche, den Bogenweichen und der DKW als Ergänzung kann man kompakte und auch großzügige Weichenstraßen bauen.

Schlanke Weichen

Hin und wieder gibt es aber genug Platz, um noch schlankere Weichen zu verbauen. Sei es, dass ein wirklich großzügiger Anlagenraum vorhanden ist oder sei es, dass mobile Module gebaut werden und es deshalb nicht auf den letzten Zentimeter ankommt. Oder sei es, dass älteres Rollmaterial oder sehr lange Wagen verwendet werden sollen – mancher Messingdampfer verlangt nach 2.000 mm und mehr Mindestradius.

Wer andere Weichenformen haben möchte, der kann wählen: Selbstbau nach Zeichnung oder Bausätze von Hegob, Wenz oder vom FREMO, alternativ Halbbausätze von Weichen-Walter. Etliche davon bekommt man auch fertig, aber mit mehrmonatigen Lieferzeiten und zu Preisen von etlichen hundert Euro.

Oder man verwendet Weichen mit britischer Schwellenlage und Kleineisen von Peco. Alternativ kann man auch versuchen, gebrauchtes Material zu bekommen – damit lässt sich aber schwerlich planen. Der Selbstbau ist jedoch nicht jedermanns Sache, und britische Schwellen und Gleisprofile unterscheiden sich von deutschen.

Als Alternative kommt jetzt die SNM Betriebsweiche.

Sie ist gedacht für Schattenbahnhöfe und schlanke Weichenstraßen. Es handelt sich um fertige Weichen, die in Handarbeit in Löttechnik hergestellt werden. Sie sind betriebsbereit, können jedoch trotzdem nicht einfach zusammengesteckt werden können und erfordern etwas Eigeninitiative vom Modellbahner.

Die Weichen bestehen aus Peco Gleisprofilen, die direkt auf die Schwellen aus 1,5 mm dickem GFK Platinenmaterial gelötet werden. Sie verfügen über vorbildgerechte Federzungen, aber keinen Weichenverschluss. Diesen muss der Modellbahner in Form eines Weichenantriebes selber anbringen. Die Platinen, die die Schwellen bilden, gibt es nur in 1,5 mm Dicke, daher kann das Gleis mit einem gelaserten Schwellenrost auf die gleiche Höhe wie das übrige Gleismaterial gebracht werden. Die Schwellen sind schwarz, genau wie die Schienenflanken. Kleineisen können nach Wunsch aufgeklebt werden, um näher an das Vorbild zu kommen.

Die Fotos zeigen die Weiche im Vergleich mit einer Lenz Weiche.

SMS Betriebsweiche Seitenansicht und Vergleich

SMS Betriebsweiche Seitenansicht und Vergleich

SMS Betriebsweiche Herzstück

SMS Betriebsweiche Herzstück

SMS Betriebsweiche Längenvergleich

SMS Betriebsweiche Längenvergleich

Die Weichengeometrie ist eine auf Modellbahnverhältnisse zugeschnittene (und damit komprimierte) EW190 Weiche mit einem Abzweigwinkel von 9,46 Grad und einem Radius von 2.500 mm. Sie ist ca. 60 cm lang. Die Gleisprofile an den Enden sind etwas länger und können nach Bedarf angepasst werden.

Damit sind die SNM Betriebsweichen schlanker bei überschaubarem Platzbedarf, betriebssicher und einbaufertig. Und wenn sie erst mal geschottert und gealtert sind, kann man sie nicht nur im Schattenbahnhof einsetzen. Sie sind wegen der oben genannten Eigenschaften vielleicht nicht für jedermann geeignet. Sie sind einbaufertig, brauchen aber zur Betriebsfähigkeit noch etwas Eigeninitiative.

Basisdaten

  • Länge: 60 cm
  • Abzweigwinkel: 9,46 Grad
  • Radius: 2.500 mm
  • Fertigmodell

Material und Bauweise

  • Schienenprofil direkt auf kupferkaschierte Schwellen aufgelötet
  • Schienenprofil Peco 143, Neusilber
  • Federzungen an Stellschwelle, kein Weichenverschluss
  • Herzstück isoliert
  • Schwellen aus GFK-Platinenmaterial 1,5 mm dick, schwarz lackiert
  • Schwellenlage nach deutschem Vorbild
  • Seitlich geschwärztes Schienenprofil
  • Kleineisen und Gleisverbinder nicht enthalten
  • Made in England by Marcways, über 40 Jahre Erfahrung im Weichenbau

Einsatz

  • Schattenbahnhof
  • Schlanke Weichenstraßen
  • Einsatz historischer Messingmodelle
  • 2 Weichen ideal für Gleiswechsel Lenz Parallelgleisabstand 114,3 mm
  • Einsatz für Teppichbahn erst nach Einbau eines Stellmechanismus (und evtl. Bodenplatte) möglich.

Optionales Zubehör (teils über Dritthersteller)

  • Gelaserter Weichenrost zur Angleichung der Schwellenhöhe: 11,90 Euro
  • Kleineisen im 3D-Druck zum Ankleben, Set für 38,90 Euro
  • Weichenverschluss, Stellmechanismus (Dritthersteller)
  • Weichenhebel, Weichenlaterne (Dritthersteller)
  • Weichenantrieb (Dritthersteller)
  • Gleisverbinder (Dritthersteller)

Verkaufspreis 139,- Euro
Weichenrost zur Angleichung der Schwellenhöhe: 11,90 Euro
Kleineisen im 3D-Druck zum Ankleben, Set für 38,90 Euro

Vorteile

  • Großzügiger, aber praktikabler Radius
  • Deutsche Schwellenlage
  • Bezahlbar
  • Verfügbar
  • Betriebssicher
  • Einbaufertig

Nachteile

  • Details fehlen und müssen nachgerüstet werden
  • Kein Stellmechanismus
  • Schwellen niedrig, Anpassungen nötig
  • Kein Teppichbahning möglich ohne Ergänzungen

Demo und Lieferung

Die Weichen werden eingebaut auf einem Demo-Modul bei den Internationalen Spur Null Tagen in Gießen zu sehen sein, dazu nicht eingebaute Exemplare zur genauen Begutachtung.

Eigentlich sollten auch schon mehrere Exemplare verkaufsfertig zur Verfügung stehen und wurden per Express-Lieferung auf die Reise geschickt. Der „Express“ Service hat aber jämmerlich versagt, die Weichen hätten längst angekommen sein müssen, sind aber irgendwo stecken geblieben und immer noch nicht eingetroffen.

Eine weitere Lieferung ist in Vorbereitung, so dass die Weichen in wenigen Wochen zu haben sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.