Bristol 0 Gauge Group`s Show 2019

Am Sonntag, den 27.01.2019 fand in einer Halle der Universität von West-England in Bristol die jährlich stattfindende Spur-0 Show statt. Es waren ca. 80 Verkaufs- und 24 Demonstrationsstände sowie 12 Anlagen aufgebaut. Die Halle war groß genug, um angenehm viel Raum zwischen den Ständen zur Verfügung zu haben und hatte eine ungewohnt helle Beleuchtung. Die Ausstellung war sehr gut besucht, dadurch war es aber manchmal schwer, an die Stände zu kommen. Fürs leibliche Wohl war gesorgt, es gab einen großen Sitzbereich, um in Ruhe das Essen zu genießen und die gekauften Dinge auszupacken und zu begutachten.

Die fahrfertig zu erwerbenden Fahrzeuge nehmen in Großbritannien immer mehr zu, die Verkäufer dieser Produkte verfügten auch über die größeren Stände. Die Hersteller und Verkäufer der sonst recht populären Fahrzeugbausätze haben nach so langsam das Nachsehen, sind aber noch in größerer Zahl vertreten. Auch ist hier festzustellen, dass die Hersteller von Lasercutgebäuden, -brücken, -schwellenbausätzen und anderem zunehmen.

Für den Erwerb von Kleinbausätzen zur Anlagenausgestaltung und Fahrzeugbau, von Figuren, Werkzeug und Büchern und ist die Ausstellung immer noch eine Fundgrube.

Die Demonstrationsstände gab es zu den Themen Lok- und Wagenbau aus Bausätzen oder Selbstanfertigung, Figurenmalerei, Haus,- Signal- und Automobilbau sowie  Digitalisierung. Wer mit schlecht fahrenden Loks Probleme hatte, für den gab es sogar eine Loco Clinic auf dem Stand der Gauge 0 Guild.  Interessierte finden näheres unter:

http://www.bogg7mmexhibition.com/

Die Anreise nach Bristol fand diesmal mit dem Zug statt, erstmalig mit dem Eurostar ab Brüssel. Von Haustür zu Haustür waren es 15 Stunden. Der Check In für den Eurostar ist ähnlich wie auf dem Flughafen, mit Gepäckdurchleuchtung. Auf der Rückreise war das Einchecken in London sehr wuselig, es wurden hier bei meiner Rückreise gefühlt mehr als 1000 Passagiere für die Züge nach Paris und anschließend Brüssel (800 oder 900 Sitzplätze je Zug vorhanden) abgefertigt.

Aber die standesgemäße Anreise mit der Bahn lohnt sich; die Ausstellung in Bristol hat viel zu bieten – auch wir „vom Kontinent“ nehmen viele Anregungen Ideen für eigene Projekte mit, egal ob nach britischem oder deutschem Vorbild.

3 Reaktionen zu “Bristol 0 Gauge Group`s Show 2019”

  1. Moin,
    very british, indeed,
    in manchen Dingen haben uns die Insulaner einiges voraus,
    vielen Dank für die Infos,
    wüsste gern mehr über manche Layouts
    Gruss
    Ulli

  2. Torsten Freyer Antworten

    Ich bin letzten September auf dem Weg zurück von Telford ebenfalls über den Eurotunnel von London St.Pancras nach Brüssel gereist.
    Einchecken wie im Flugzeug, die üblichen Kontrollen. Es war auch reichlich voll, aber ich hatte das Gefühl, daß die Briten und Fransosen die Prozedere gut im Griff haben. US-Flughafeneinreisen sind unangenehmer.
    Ja und die Layouts, die Webseiten der Gauge O Guild helfen weiter.
    Grüße, Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.