Fremo US Treffen in Hamm

Am Wochenende vom 02. bis 04. 12. 2011, und damit Freitag bis Sonntag fand in Hamm/ Westfalen das erste Treffen der  Fremo US-O-Scale-Division statt. Es wurde ein 26m langes Arrangement mit einem 4 gleisigen Fiddle-Yard, einem 180°-Bogen, einem 6m Yard mit 3 Ladestellen und daran anschließende 5m Ausziehgleis aufgebaut.

Verladeszene auf einem schon fertig gestalteten Modul

Verladeszene auf einem schon fertig gestalteten Modul

Das Thema war eine Short-Line (Anschlussbahn) im Nord-Osten des amerikanischen Kontinents im letzten Drittel des  20. Jahrhunderts. Gefahren wurde überwiegend mit Diesel-Lokomotiven der Canadian Pacific (CP), und einer Lokomotive der CSX. Dazu gesellten sich noch Museumsfahrzeuge der Gesellschaften Georgia Central, Southern und Santa Fe.

Das Wagenmaterial wurde Epoche übergreifend  eingesetzt. Es waren moderne und ältere Boxcars , neuere Grain- und Airslide-Hoppers, Flats und einzelnen Tankcars vorhanden.

Lok der Canadian Pacific

Lok der Canadian Pacific

Bereitstehende Waren im Lagerhaus

Bereitstehende Waren im Lagerhaus

Loks im Fiddleyard

Loks im Fiddleyard

Modul mit Hintergrundkulisse

Modul mit Hintergrundkulisse

Üppiges Grün wächst an den Ladegleisen

Üppiges Grün wächst an den Ladegleisen

Die Streckenlok schiebt die Wagen an die Rampe

Die Streckenlok schiebt die Wagen an die Rampe

Hohe Gebäude, schön gealtert als Modulabschluss

Hohe Gebäude, schön gealtert als Modulabschluss

An den Autos unschwer zu erkennen: Wir sind in den 50er und 60er Jahren

An den Autos unschwer zu erkennen: Wir sind in den 50er und 60er Jahren

Box Cars werden bereitgestellt

Box Cars werden bereitgestellt

Vergleichsweise schmale Module, aber mit hoher Hintergrundkulisse

Vergleichsweise schmale Module, aber mit hoher Hintergrundkulisse

Die Ananas müssen schnell auf den Weg gebracht werden

Die Ananas müssen schnell auf den Weg gebracht werden

Zusammengestellt wurden die Züge im Fiddleyard, dann über die Bogenstrecke zu dem Yards gefahren und dort auf die Ladestellen verteilt, bzw. von den Ladestellen abgezogen und zum Fiddleyard zurücktransportiert. In den Yards gab es kein Umsetzgleis, 2 Ladegleise wurden aus westlicher und eine Ladestelle aus östlicher Richtung bedient. Zum Rangieren der Wagen in die Ladestellen war deshalb zur Zuglokomotive noch ein örtlicher Switcher (eine Rangierlok) erforderlich. Durch diese Konstellation waren umfangreiche  Rangierbewegungen erforderlich, Langeweile kam nie auf.

Die US-O-Scale-Division im Fremo hat sich vor einem Jahr gegründet. Auf dem Treffen haben sich fünf Mitglieder der Gruppe zusammengefunden. Die Module wurden von vier Mitgliedern gestellt. Die beiden aufgebauten Yards „Stoneham City“ und „6th Augusta Storage“ waren bereits sehr gut durchgestaltet und mit einer Hintergrundkulisse versehen. Die anderen Module waren noch im Bauzustand und werden bis zum nächsten Treffen weiter  bearbeitet.

Nähere Informationen zur Fremo US-O-Scale-Division gibt es unter:

http://www.fremo-net.eu/normblattfremo0-scale.html und
http://www.fremo-net.eu

Neue Mitstreiter sind herzlich willkommen.

2 Reaktionen zu “Fremo US Treffen in Hamm”

  1. Schade, dass wir nicht schon vor der Veranstaltung etwas davon mitbekommen haben.
    Das hätte ich mir gerne „live“ angeschaut.

  2. Jürgen Dannenberg

    Sämtliche Veranstaltungen des Fremo findet man unter der im Artikel angegebenen Adresse unter „Termine“ im Web.
    Bitte unter „Termine“ unbedingt den Link „Hinweise“ lesen wenn man eine Fremo-Veranstaltung besuchen möchte.
    (Gäste sind – nach vorheriger bestätigter Anmeldung – herzlich willkommen)