SNM Heft 14 kommt

Spur Null Magazin Ausgabe 14

Spur Null Magazin Ausgabe 14

Auch im Sommer gibt es keine Modellbahnpause, ganz im Gegenteil! (Bei dem Wetter der vergangenen Wochen musste niemand, der drinnen bastelte, ein schlechtes Gewissen haben). Heft 14 ist wieder randvoll mit spannenden, inspirierenden, verblüffenden und (da war doch was) informativen Artikeln rund um unser Modellbahnhobby. Ab 12.7. im Handel, für Abonnenten etwas früher.

Die Titelgeschichte kommt diesmal schwergewichtig, eine neue Segmentanlage mit Motiven aus dem Ruhrgebiet wird vorgestellt. Gerd Backhaus vom überaus rührigen Spur 0 Team Ruhr-Lenne hat sie erstmals in Buseck gezeigt.

Weiter geht ‘s eine Nummer kleiner, mit einer Rangieranlage, die auch in den kleinsten Hobbyraum passt: In „Evolution einer Rangieranlage“ wird die Entwicklung von einer Rangier-Zimmeranlage hin zu einer Betriebsstelle auf Modultreffen beschrieben.

Auch in Sachen Fahrzeuge gibt es viel zu berichten: Ein echter Hingucker wahrlich nicht nur für Messingfreunde ist der Eigenbau der Bayerischen Schnellzuglok BX von Bernd Molnár, gezeigt in knackigen großformatigen Bildern. Jo mei! Der neue Schwerlastwagen von Kiss wird genauso vorgestellt und begutachtet wie der gedeckte Güterwagen Gmms 60 von MBW.

Abonnenten Bausatz Heft 14: Karren

Abonnenten Bausatz Heft 14: Karren

Eckhard Huwald nimmt sich der vernachlässigten Spezies der Altbau-Schnellzugwagen an und beschreibt im Detail, wie man aus den M.T.H. Rheingoldwagen der Epoche 2 alltagstaugliche Speise- und Packwagen für Epoche 3 und 4 umbaut.

Eine nicht ganz alltägliche Bastelei für Ladegut und gleichzeitig ein weiterer Artikel in der Reihe „Alterung“ wird im Beitrag „Der Krieg ist aus – ein vergessener Panzerwagen rollt auf den Schrott“ vorgestellt.

Der FREMO ist einer der größten Modellbahnvereine in Deutschland mit etwa 1500 Mitgliedern. Jetzt hat man dort die Spur Null Regelspur wiederentdeckt und macht sich daran, die ganz eigenen Vorstellungen vom Modellbahnbetrieb umzusetzen. Was Sie schon immer über den FREMO wissen wollten, aber nie zu fragen wagten, hier steht‘s.

Natürlich gibt es auch wieder jede Menge Neuheiten und Infos zu aktuellen Entwicklungen.

Paulo Rabattgutschein für Abonnenten

Paulo Rabattgutschein für Abonnenten

Das Beste zum Schluss, und diesmal im Doppelpack: Abonnenten bekommen wieder einen Bausatz geschenkt, und diesmal ist es ein besonders feines und universell verwendbares Modell eines Bahnsteig- und Lieferkarrens, ein echtes Schmuckstück!

Und nicht genug: Abonnenten bekommen mit Heft Nummer 14 einen dauerhaft gültigen Rabattgutschein in Höhe von 10% beim bekannten Zubehör-Hersteller Paulo! Abonnenten kaufen ab jetzt günstiger ein und haben einfach mehr davon!

Am Rande: Abonnenten sollten hin und wieder in den Abo-Bereich im SNM Forum gucken, es gibt immer wieder kleine Abo-Extras, diesmal exklusives Filmmaterial.

Hier das Inhaltsverzeichnis SNM Heft 14 als PDF. Viel Spaß!

5 Reaktionen zu “SNM Heft 14 kommt”

  1. Hallo,
    ich habe gerade in der 14. Ausgabe des SNM auf S.47 von den neuen Kleineisen gelesen.
    Ich hätte gerne gewusst, ob man solche Kleineisen auch außerhalb des FREMO erwerben kann. Interessant wäre auch welche Schienenprofile passen, wie die Befestigung aussieht (Stift, kleben) und ob es Kleineisen für Weichen geben wird.

    Gruß
    Helmut

  2. Hallo Stefan,

    eben angekündigt und schon im Briefkasten. 🙂
    Vielen Dank für ein weiteres grandioses Heft.

    @Helmut:
    Die Kleineisen wird es bei Mathias Hellmann zu kaufen geben. Schau mal im Neuheitenblatt unter http://www.h0fine.de

    Grüße,
    Marcus

  3. Hallo Stefan,

    ist wieder mal ein tolles Heft geworden!
    Besonders gefallen mir die Artikel: Industrie im Ruhrgebiet, der FREMO Beitrag und vor allem der alte Panzerwagen auf dem Ssy 45.

    Vielen Dank
    Thomas

  4. Hallo Stefan,

    das SNM und das dazugehörige Forum bieten den Liebhabern der Spur 0 eine Unterstützung, die in der Qualität erstklassig und für uns alle vom Nutzen her nicht zu unterschätzen ist.

    An dieser Stelle einmal unseren Dank – ich denke, ich darf da wirklich für sehr viele „Nuller“ sprechen – und ein ganz besonderes Lob dafür!
    Gruß
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.