Heft 17 ist da

Titelbild Spur Null Magazin Heft 17

Titelbild Spur Null Magazin Heft 17

Kurz vor Ostern kommt das aktuelle Heft 17 zu den Lesern. Wie immer ist die Ausgabe nach der Spielwarenmesse eine Nachlese der vielen Neuheiten. Auch wenn nach inzwischen 2 Monaten der Hype ein wenig abgeflaut ist, trotzdem eine gute Gelegenheit, nochmal in Ruhe zu rekapitulieren, was denn zu den eigenen Bauprojekten passt, und auch das eine oder andere noch unbekannte Detail zu entdecken.

Zwei umfangreiche Bauberichte sind ebenfalls zu finden: Einmal geht es um den Wismarer Schienenbus, der als Bausatz zu haben ist und der gar nicht so schwer zusammenzubauen ist, wie mancher vielleicht befürchtet. Und es geht um platzsparenden Gleisbau, den Zusammenbau der Segmentdrehscheibe von Ndetail, die in jeden kleinen Bahnhof passt. Jacques Timmermans hat das Serienmodell zusätzlich optisch verfeinert.

Ein ungewöhnliches Anlagenthema gibt es diesmal: Eine große Schauanlage aus Belgien gibt sich die Ehre. Kenner werden eine Menge deutsches Rollmaterial entdecken und viele, viele Anregungen für eigene Projekte, denn die Landschaft unseres nordwestlichen Nachbarn unterscheidet sich kaum von der, die man in Norddeutschland findet.

Neues Rollmaterial wird ebenfalls vorgestellt, es gibt ein paar Hintergrundinformationen zu den neuen Lenz Güterwagen Otmm 61 / 64 und Omm 43 sowie zu den neuen Messingmodellen von Wunder. Der Dienstschotterwagen 266 und der formschöne Bahnpostwagen 2-a/14 aus den 50er Jahren sind lieferbar.

Betriebsbahner erwartet eine Überraschung: Ein riesiger Fiddleyard, der extrem kompakt zu transportieren ist und bei Fahrtreffen für eine Menge Abwechslung sorgt. Das Prinzip lässt sich ohne weiteres auch auf Heimanlagen übertragen.

Das Abonnenten – Extra besteht diesmal aus nicht weniger als drei massiven Holzleitern, wie sie heute noch in etlichen Haushalten und bei Handwerksbetrieben zu finden sind. Nur wer den besonderen Trick der Bauanleitung nachliest, wird beim Zusammenbau vor dem Nervenzusammenbruch bewahrt. Na, neugierig geworden? Heft 17 gibt es ab sofort im Zeitschriftenhandel bei Ihrem Bahnhof um die Ecke, oder ohne zusätzliche Versandkosten direkt beim Verlag.

Mal reinsehen? Hier ist das Inhaltsverzeichnis Heft 17 als PDF.

6 Reaktionen zu “Heft 17 ist da”

  1. Saulgrub

    Moin,
    Wieder eine sehr gelungene Ausgabe.
    Heft ist am Dienstag dem 15.04.2014 eingetroffen (Abo).
    Weiter so auch wenn es viel Arbeit „kostet“.
    Wünsche Allen ein Frohes Osternfest.
    Saulgrub

  2. Moin,
    Heft ist schon Montag angekommen 🙂 (Abo)
    Ist wieder mal sehr gelungen Tolle Berichte und Vorstellungen gern auch mit 8 Seiten +1€ mehr.
    Schöne, Erholsame Ostertage.
    Tim

  3. Hallo Herr Karzauninkat ,
    wieder ein tolles Heft, auf 8 Seiten mehr freue ich mich schon. Eine Bitte: nennen Sie doch bitte die Firma welche die Klettbänder für die Verstellbaren Tischbeine vertreibt, die machen einen sehr guten Eindruck.
    Herzlichen Dank und ein schönes Osterfest
    Flor

  4. Karben

    Heute, 22. April SNM 17 angekommen und ich freuhe mich sehr.

    Karben.

  5. Stefan Karzauninkat

    Hallo,
    Leider gab es bei der Firma, die den Versand organisiert, einen Fehler. Daher wurden all die Besteller, die etwa zu der Zeit, als das Heft erschien, bestellt haben, nicht ordnungegemäß in die Versandliste übertragen. Menschliches Versagen; ich muss mich für die Unnanhmlichkeiten entschuldigen. Jetzt ist der Fehler aber behoben – und wird auch sicher nicht mehr vorkommen – und die noch ausstehenden Hefte sind verschickt. Sind ein paar unglückliche Umstände zusammengekommen, und Maßnahmen getroffen, dass das nicht noch einmal passiert. Wie gesagt, ich bitte für die Verzögerung um Entschuldigung.

  6. Pjotrek

    Hallo Herr Karzauninkat,
    wenn die SNM-Hefte in Zukunft dicker werden, braucht es auch dickere Ordner …
    Lieben Gruss,
    Pjotrek