SNM Sondermodell: Kesselwagen der Industrie Verwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Zum dritten Mal gibt es jetzt ein Sondermodell für Abonnenten. Nach dem gedeckten Güterwagen Gms 54 mit blauer Kaldewei Lackierung und dem Behältertragwagen Btms 33 mit vier Behältern „Knorr“ kommt jetzt ein Kesselwagen der Bauart Deutz, hergestellt von der Firma Lenz. Wie auch bei den vorangegangenen Wagen hat auch dieser eine ungewöhnliche, aber authentische Lackierung und Beschriftung.

Von dem Leichtbau-Kesselwagen Deutzer Bauart mit 30 m³ Ladungskapazität wurden etwa 2.000 Stück gebaut. Hergestellt ab 1940 waren sie ein Produkt der Kriegswirtschaft: Um Material zu sparen, konstruierte man erstmals einen Wagen komplett ohne Untergestell. Alle Kräfte des Eisenbahnbetriebes nahm der geschweißte Kessel auf. Das war damals eine absolute Neuheit. Die Wagen waren für den Transport von Treib- und Schmierstoffen gedacht und gingen an mineralölverarbeitende Betriebe und die Armee, besonders die Luftwaffe.

Nach dem Krieg rollten die Wagen weiter, unter anderem für die staatliche Vereinigte Tanklager und Transportmittel GmbH VTG. Diese wurde 1961 privatisiert. Um für den Verteidigungsfall trotzdem weiter über ausreichend Kapazitäten zu verfügen, wurden über 6.000 Kesselwagen (vieler Bauarten) an die Industrieverwaltungsgesellschaft IVG überführt, deren Gesellschafter die Bundesrepublik Deutschland war. Diese Wagen wurden aber ganz normal vermietet und waren im Alltag mit Brennstoffen, z.B. Heizöl, unterwegs.

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft

Bei der Übereignung wurden die grauen Wagen der VTG nicht neu lackiert, sondern lediglich Schadstellen ausgebessert und die alten Anschriften einfach übergepinselt und darauf neue Anschriften angebracht. Man legte mehr Wert auf geringe Kosten als auf Design, zumal auch keine Werbewirkung erzielt werden musste: Nicht einmal die Aufschriften waren einheitlich, sondern teils an verschiedenen Stellen angebracht. In dieser Übergangslackierung rollten die Wagen durch die 1960er Jahre, bis sie Anfang der 1970er Jahre dann einen neuen petrolgrünen Anstrich bekamen.

Das SNM Modell bildet diese Übergangszeit mit den übergemalten Flicken und Anschriften nach. Die nach historischen Dokumenten erstellten Vorlagen lieferte der bekannte Güterwagenspezialist Stefan Carstens. Das Modell entspricht in technischer Hinsicht dem Lenz Modell und verfügt über die NEM Hakenkupplung.

Der Bestellvorgang entspricht dem der letzten Male, mit einem Unterschied: Es gibt diesmal zwei Modelle. Diese haben nicht nur verschiedene Betriebsnummern, sondern auch die Eigentümerbeschriftung und die Farbflicken sind – authentisch wie beim Vorbild – an unterschiedlicher Stelle aufgebracht. Da nicht genau abzusehen ist, wie viele Interessenten es gibt, wird wieder gelost, und zwar in zwei Stufen:

Das Modell ist wieder exklusiv und ausschließlich für Abonnenten erhältlich, wobei es keine Rolle spielt, wann das Abo abgeschlossen wurde. Jeder Abonnent kann entweder einen oder zwei unterschiedliche Wagen bestellen. Wenn jeder Besteller einen Wagen erhalten hat und dann welche übrig sind, wird in einer zweiten Verlosung bestimmt, wer einen zweiten Wagen bekommen kann. Mit etwas Glück geht das genau auf – beim letzten Wagen hat jeder Interessent den Wagen bekommen, den er sich gewünscht hat. Obwohl der Bedruckungsprozess etwas aufwendiger ist, kostet das Sondermodell genauso viel wie die aktuellen Lenz Modelle: 139,-. Euro pro Stück, plus Versandkosten.

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft. Copyright: Stefan Carstens

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft. Copyright: Stefan Carstens

Das Foto oben zeigt zwar eine andere Bauart, aber natürlich wurden viele Deutz Kesselwagen genauso umgezeichnet wie der abgebildete. Bei der Gelegenheit: Diese Farbflicken-Ausführung verlangt geradezu nach einer umfassenden Alterung des Modells.

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft. Copyright: Stefan Carstens

Kesselwagen der Industrieverwaltungsgesellschaft. Copyright: Stefan Carstens

Das Bild ist aus der Epoche 4, als wieder zusätzlich das VTG Logo aufgebracht wurde, aber die Flickenlackierung und ursprüngliche Einsteller-Beschriftung noch vorhanden sind. Die wechselhafte Geschichte der IVG Kesselwagen kann man in Carstens Güterwagen Band 7 nachlesen.

Die Bestellpostkarte ist Heft 38, das bald erscheint, beigelegt.

Bei der Gelegenheit: Es gibt eine kleine Verzögerung in der Auslieferung von Heft 38. Wegen eines Maschinendefektes, der ein Ersatzteil aus USA bedingte, kommt das Heft dieses Mal leider ein wenig später: Die Auslieferung des Heftes startet voraussichtlich am Mittwoch, 23.10.2019.

Einsendeschluss für die Postkarte ist der 1.12.2019, es bleibt also genug Zeit für den Postlauf und zur Entscheidungsfindung. Die Lieferung der Wagen soll Dezember 2019 / Januar 2020 erfolgen.

8 Reaktionen zu “SNM Sondermodell: Kesselwagen der Industrie Verwaltungsgesellschaft”

  1. Was für ein schönes Modell/Sonderwagen.
    Mit den schon vorhandenen Flecken bietet er sogar eine sehr gute Basis für weitere Alterungsferfeinerungen.
    Klasse Idee!

  2. Dr. Karl-Josef Dörr Antworten

    Hi Stefan, da hast Du eine sehr schöne Wahl getroffen, ich würde gern einen solchen Wagen bestellen, kenne aber den bürokratischen Ablauf nicht mehr. Ich kann das Geld überweisen und hoffen dass ich in die engere Auswahl komme. Vielen Dank und viele, Grüsse Charlie Dörr aus O. am M.

    • Stefan Karzauninkat Antworten

      Hallo,
      Der Ablauf ist wie die letzten Male. Im nächsten Heft ist die Bestellpostkarte für Abonnenten. Nur Bestellungen mit dieser Postkarte sind möglich. Falls mehr Bestellungen eintreffen als Wagen verfügbar sind, dann wird am 1.12. gelost. Wie im Artikel schon geschrieben wird Dezember/Januar verschickt.
      Gruß, Stefan

  3. Toll! Ich glaube diesmal bin ich dabei mit einem schönen grauen Kesselwagen 🙂

    Grüße – Andreas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.