SNM Sondermodell Gms 54 Kaldewei

Sondermodell Gms 54 Kaldewei

Sondermodell Gms 54 Kaldewei

Erstmals gibt es ein SNM Sondermodell. Hergestellt von der Firma Lenz entspricht es in allen technischen Details dem Serienmodell des Gms 54 ohne Schlussleuchten. Die Sonderlackierung und Beschriftung entstand in Zusammenarbeit mit dem Güterwagen-Spezialisten Stefan Carstens nach originalen Werksfotos, die von der Presseabteilung der Firma Kaldewei freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden. Es gibt aus der Zeit leider nur schwarzweiße Aufnahmen, was die Nachbildung der akkuraten Farben schwierig machte. Aus Informationen zu den damaligen Firmenfarben und Farbaufnahmen ähnlicher Wagen konnte der kräftige Blauton des Modells rekonstruiert werden. Der fällt im Gegensatz zu anderen Modellen auf dem Markt viel dunkler aus, passt aber auch besser zu dem Zweck der 50er Jahre Vorbildes: Man wollte durch Werbung Aufmerksamkeit erregen. Die Ähnlichkeit zum SNM-Blau ist ein (willkommener!) Zufall.

Die Fotovorlage liegt leider nur in geringer Auflösung vor. Trotzdem konnten wichtige Details wie die genaue Betriebsnummer für das SNM Modell übernommen werden. Es handelt sich vermutlich um ein inszeniertes Werbefoto. Das dürfte aber nicht allzu weit von der damaligen Verladepraxis entfernt sein und bietet schöne Anregungen für Verladeszenen. Kleiner Tipp: Die Firma Paulo (www.paulo.de) hat Badewannen im Programm.

Archivaufnahme, mit freundlicher Genehmigung der Firma Kaldewei

Archivaufnahme, mit freundlicher Genehmigung der Firma Kaldewei

Der Wagen wurde in einer einmaligen limitierten Auflage hergestellt und ist ausschließlich Abonnenten vorbehalten. Da bei dieser erstmalig stattfindenden Aktion die Auflagenhöhe nur schwer zu schätzen war, gibt es ein besonders Bestellprozedere für den Fall, dass mehr Bestellungen eintreffen als Modelle zur Verfügung stehen.

So funktioniert die Bestellung

Abonnenten finden in Ausgabe 26 eine Bestellpostkarte (sie ist den im Bahnhofsbuchhandel erhältlichen Ausgaben nicht beigelegt). Eine Bestellung ist nur mit dieser Postkarte möglich und nicht online. Sollten mehr Bestellungen eintreffen als Wagen zur Verfügung stehen, dann werden die Postkarten bis zum 10. Oktober gesammelt und dann ausgelost, wer einen Wagen erhält. So wird sichergestellt, dass auch diejenigen, die das Heft aus postalischen Gründen später erhalten oder zufällig verreist waren, eine Chance bekommen, einen Wagen zu erhalten. Das ist meiner Meinung nach fairer als das übliche „wer zuerst kommt“, denn die Postlaufzeiten zu den Empfängern sind sehr unterschiedlich. Nach dem 10. Oktober wird dann, wenn noch Wagen übrig sind, nach Bestelleingang abgearbeitet. Es kann nur ein Wagen pro Person bestellt werden. Das Extra für Abonnenten: Der Wagen kostet trotz der aufwendigen Sonderlackierung genauso viel wie das Serienmodell von Lenz: 129,- Euro.

Sondermodell Gms 54 Kaldewei

Sondermodell Gms 54 Kaldewei

Sollte eventuell der Fall eintreten, dass wegen hoher Nachfrage einzelne Besteller durch das Losverfahren leer ausgehen, dann kommen diese (wenn gewünscht) automatisch auf die ersten Plätze der Liste der Besteller für das nächste Sondermodell. Sollten es sehr viel mehr Bestellungen sein als Wagen zur Verfügung stehen, dann wird nachproduziert werden, eventuell mit einer neuen Wagennummer.

Für Freunde historisch akkurater Werbemodelle, die noch nicht Abonnent sind, bleibt noch reichlich Zeit, eines abzuschließen. Denn natürlich soll diese Aktion (genauso wie die Bausätze im Heft) in erster Linie die Werbeaussage des SNM unterstützen: „Abonnenten haben mehr davon“.

Update 15.10.2016:

Die Verlosung ist erfolgt, da es etwas mehr Besteller als Wagen gab, obwohl mehrere hundert Stück vorrätig waren. Kommende Woche erhalten alle Besteller Bescheid. In Kürze gibt es mehr Details.

7 Reaktionen zu “SNM Sondermodell Gms 54 Kaldewei”

  1. Hallo Stefan
    Zunächst einmal ist diese Aktion an sich schon lobenswert.
    Allerdings gibt es jetzt von 3 Herstellern einen Kaldewei-Werbewagen; wenn auch jeweils ein anderer Wagentyp als „Reklametafel“ genutzt wird.Auch ist oben auf dem Archiv-Foto zu sehen, das der Wagen auf Culemeyer-Straßenrollböcken steht, dabei hat die Firma bis heute einen Gleisanschluß…
    Aus diesem Grunde würde ich als nächstes Modell eine Köf II (Grundlage Lenz DR-Version in blau umlackiert,beschriftet als Werklok 1 oder Lok 1; mit Kaldewei-Signet!) vorschlagen, dmit der Kaldewei-Zug auch „richtig“ zur Geltung kommt!(Die 3 Wagen würden schon einen netten Übergabezug abgeben!)
    (Bis in die jüngste Vergangenheit hatte Kaldewei einen 2-Wege- Unimog, um die Eaos für den „Werkschrott“ richtig zu positionieren…)
    Auch jetzt – in der heutigen Zeit – gibt es viele Werbewagen; so z. B. eine Otmm – Version in weiß mit Aufdrucken und Logo von einer Gleisbaufirma oder aber „gebrauchte“ Güterwagen der DB mit anderen Firmen-Signets (so z.B. blaue Eaos mit Vtg-Logo)
    Da gibt es noch viel Potential!
    Ich freue mich schon auf das nächste Abo-Modell und hoffe dann auf einen „einmaligen“ Wagentyp.
    In diesem Sinne – alles Gute und viele Grüße
    Thomy

  2. Michael Borger

    Hallo Thomy,

    Ist das Bild tatsächlich auf dem Gelände von Kaldewei beim BEladen entstanden, oder vielleicht irgendwo bei einem Sanitärhandel beim ENTladen? Das lose Stroh unter der Türe und das gerade die Rampe herunter gleitende Badeofenunterteil deuten m,E. auf zweiteres hin. Ebenso der Culemeyer und der Stapel Gußrohre.
    Aber es ist ein tolles Bild aus vergangenen Tagen aus der Vor-alles aus Plastik-zeit.
    Frage an Stefan: Gibt´s da noch mehr davon ?

    Michael

  3. Elso Reck

    Hallo,
    auch ich finde die Idee eines Sonderwagens gut, hätte mir aber auch eine andere Werbung gewünscht, da bereits zwei Hersteller diesen Werbewagen im Angebot haben bzw. hatten. Dieses soll keine Kritik im allgemeinen sein, es wäre schön, wenn es in Zukunft vielleicht weitere Werbewagen gibt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Elso

  4. Gerhard Stölting

    Hallo.
    Mir ist ein autentischer Wagen nach einem Vorbildfoto lieber als eine Werbebedruckung auf einem Wagen der dem Gms 54 ähnlich ist. Es gibt schon zu viele Werbewagen ohne Vorbild, und darauf kann ich verzichten.
    Gruß Caferacer