Culemeyer Straßenroller von Schnellenkamp

Die Firma Schnellenkamp hat den Culemeyer Straßenroller als Modell im Maßstab 1:45 vorgestellt. Das Set besteht aus Zugmaschine und achtachsigem Schwerlast-Anhänger. Der Culemeyer Straßenroller wurde entwickelt, um Güterwagen auch dann zustellen zu können, wenn Industriebtriebe über keinen eigenen Gleisanschluss verfügten. Auf diese Weise konnte man sich das zeitraubende und teure Umladen auf einen LKW sparen, der vielleicht nur eine kurze Strecke zurücklegen musste.

Culemeyer Straßenroller - Kaelble Zugmaschine mit 8-achsigem Straßenroller

Culemeyer Straßenroller – Kaelble Zugmaschine mit 8-achsigem Straßenroller

Culemeyer Zugmaschine

Culemeyer Zugmaschine

Die fertig lackierte Zugmaschine kommt mit vielen Details wie zum Beispiel geätzten Trittstufen, Peilstäben, Rückstrahlern, Scheibenwischern.

Culemeyer Kaelble Zugmaschine

Culemeyer Kaelble Zugmaschine

Kaelble Zugmaschine

Kaelble Zugmaschine

Der abgebildete Güterwagen ist nicht enthalten. Die Modelle sind aus Resin gefertigt und wahlweise fertig zusammengebaut oder als Bausatz zu haben.

Den Culemeyer Straßenroller gab es in unterschiedlichen Ausführungen. Die Zwei- sechs- und achtachsigen Hänger konnten kombiniert werden, um für unterschiedliche Güterwagentypen die passende Transportmöglichkeit zu bieten.

Die Firma Kaelble lieferte die Zugmaschinen. Es kamen unterschiedliche Typen zum Einsatz: Auf manchen Vorbildfotos erkennt man die KDV 22 Z 8 T Zugmaschine, die es als 1:50 Modell gibt. Zu Reichsbahnzeiten wurde der Typ Z6 R3A verwendet.

Culemeyer Straßenroller mit Kalkwagen

Culemeyer Straßenroller mit Kalkwagen

Das Schnellenkamp Modell war bis in die 70er Jahre im Einsatz, wie man historischen Fotos entnehmen kann. Das Resin Modell ist zwar rollfähig, aber nicht als Spiel- und Funktionsmodell gedacht. Das Fertigmodell, bestehend aus Zugmaschine und Hänger,  kostet 299.- Euro, der Bausatz 169.- Euro.

Culemeyer Straßenroller mit acht Achsen, teilweise doppelbereift

Culemeyer Straßenroller mit acht Achsen, teilweise doppelbereift

Weiterführende Links:
Transport einer BR 38 auf einem Culemeyer
Detailaufnahme eines Culemeyer Straßenrollers
Historisches aus den 30er und 40er Jahren
Verladevorgang, mit vielen Bildern und Film
Culemeyer Straßenroller bei Wikipedia
Andere Kaelble Zugmaschinen für den Culemeyer Straßenroller in SNM

5 Reaktionen zu “Culemeyer Straßenroller von Schnellenkamp”

  1. Hallo,

    ein schönes Modell, zu einem m.E. stolzen Preis.

    Etwas enttäuscht bin ich von zwei Dingen.

    Bei meinem Fertigmodell wurde beim Anhänger nicht gut gearbeitet. Die Räder sind sogut wie alle schief montiert gewesen. Sah nicht gut aus, wenn die Flucht nicht stimmt.
    Was mir nicht klar war ist die Tatsache, dass der Culemeyer mit Güterwagen mit der Lenz Kupplung nicht so ohne weiteres beladen werden kann. Die Kupplung bleibt an den Querstreben hängen. Hier wäre etwas weniger Vorbildtreue doch sinnvoll gewesen. Es ist ärgerlich, wenn man an einem Fertigmodell da dran muss.

    Gruß aus dem Süden,
    Bernd

  2. Rainer Krug Antworten

    Man muß schon fest daran glauben, daß der geforderte Preis zu der auf den Bildern gesehenen Qualität des Modells paßt. Die Zugmaschine mag man wegen gelungener Proportionen und schöner Verglasung loben, aber der sicherlich nicht einfach darzustellende Straßenroller erscheint als Kleinserienmodell problematisch. Das ist schade, den die Modellauswahl ist ein guter Wurf. Zum Glück sind viele andere Produkte von Michael Schnellenkamp nicht nur tadellos, sondern einfach gut.

  3. Thomas Otto Antworten

    Lieber Bernd aus dem Süden,
    die Einschränkung durch die Lenz-Kupplung mag schon stimmen. Es ist aber widersprüchlich, wenn ein fein modelliertes Straßenfahrzeug,mit dem eher eine Fahrszene dargestellt werden soll dann mit einem Güterwagen beladen wird, der eine Spielkupplung hat. Das passt irgendwie optisch nicht zusammen. Es heisst ja auch in der Beschreibung, dass es NICHT als Spiel- oder Funktionsmodell gedacht sei.
    Nichtdestotrotz viel Freude mit unserem vielseitigen Hobby wünscht
    Thomas O. aus F. am M.

  4. Hallo Thomas,

    ja, das kann man so sehen wie Du es beschreibst.
    Ob man eher eine Fahrszene mit dem Culemeyer darstellen möchte, kann ja jeder für sich entscheiden. Bei mir auf der Anlage steht der Culemeyer an der Rampe, und ich kann den Be- und Entladevorgang darstellen. Die Köf drückt z.B. den Güterwagen auf den Straßenroller, kuppelt automatisch ab und fährt zurück. Oder umgekehrt. Ich persönlich finde das einfach Klasse.

    Gruß aus dem Süden,
    Bernd

  5. Thomas Otto Antworten

    Hallo Bernd,
    dann hast Du recht!
    Vielleich hilft ja auch der neue KK-Kopf von Brawa.

    Viele Grüße aus Frankfurt am Main
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.