Produktionsmuster der bayerischen Lokalbahnwagen

Die kurzen Lokalbahnwagen Bauart Bay CL wurden von Lenz auf der Spielwarenmesse 2016 und damit vor etwa neun Monaten angekündigt, jetzt sind fertige Produktionsmuster zu sehen.

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Lokalbahnwagen Bauart Bay CL. Werksfoto

Die Personenwagen werden mit zwei Betriebsnummern ausgeliefert und haben Plattformen an beiden Enden, der Post-/ Gepäckwagen an einem Ende; so kann ein dreiteiliger Zug gebildet werden. Die Modelle werden mit digital schaltbarer Innenbeleuchtung und Inneneinrichtung geliefert, es werden Speichenräder verwendet. Wie bei Lenz üblich gibt es eine Kurzkupplungskulisse und Federpuffer sowie dunkel vernickelte Räder.

Derzeit ist nur die Epoche 3 Lackierung geplant; die kleinen Wagen waren bis in die 1960er Jahre im Dienst. Ob es eventuell auch eine Lackierung im bayerischen Stil mit Länderbahn-Beschriftung, Wappen und Zierlinien gibt, steht noch nicht  fest. Es ist geplant, die Wagen noch in diesem Jahr zur Auslieferung zu bringen. Der Preis beträgt 179,- Euro.

Lokalbahnwagen auf der Lenz Webseite

3 Reaktionen zu “Produktionsmuster der bayerischen Lokalbahnwagen”

  1. Altenauer

    Auch für Nicht-Bayern sind das recht schnuckelige, schön detaillierte Spur-0-Modelle. Bin auf die Fertigmodelle gespannt!

  2. Joachim Kühn

    Wow, prima!
    Vielen Dank an Herrn Lenz und sein Team!!!!
    Diese Wagen passen prima zu meiner Stichstrecke zum Endbahnhof und vor den bayrischen Würfel (Empfangsgebäude) der Abzweigstation.
    Bis dass eine passende bayr. Dampflok der Baureihe 98 (am liebsten die 98.8) im Maßstab 1:45 zur Verfügung steht -ich hoffe, es wird eine solche gefertigt, da diese auf vielen bayr. Nebenbahnen im Personen- und Güterzugdienst unterwegs war- (die Mitbewerber-Lok ist mit ihrem etwas größeren Maßstab leider etwas überdimensioniert), können hier die Lenz Loks V 20 und V 36 gute Dienste mit den Wagen im Personenverkehr leisten (die Lenz V 36.1 steht ja auch noch auf der to-do-Liste).
    Siehe hierzu auch die Fotos im bekannten EK-Buch über die Wehrmachts-Dieselloks mit entsprechenden Zuggarnituren im Chiemgau, im Bereich des Bw Rosenheim, auf der Strecke Thann-Matzbach – Haag usw.
    Schön wäre es auch, wenn diese Wagen durch den längeren 2.Klasse Wagen ergänzt würden, da die Züge oft aus einem langen, einem kurzen (Lenz) und dem Packwagen (Lenz) bestanden haben.
    Diese Wagen sind aber in der Epoche III auch zusammen mit Donnerbüchsen und anderen 2-achsern auf Nebenbahnen vorbildgerecht einzusetzen.
    Prima, dass Lenz auch an die platzbeschränkten Nebenbahner im Modell denkt.
    Freue mich schon sehr auf den Einsatz dieser Wagen auf meiner Anlage.
    Vielen Dank und weiter so!
    Viele Grüße an allen Null-Bahner
    Joachim

  3. Hallo Joachim,
    danke für die fachkundige Erläuterung zu passenden Loks und Einsatz der Wagen. Auf eine „passende“ 98.8 in 1:45 kann man verständlicherweise wohl lange warten, warum sollte Lenz oder Brawa die separat auflegen, wenn es sie doch von Kiss gibt. So groß ist der 0-Markt nun wirklich nicht, als dass er Doppelentwicklungen aufnehmen kann. Meine 1:43,5 86er harmoniert bestens mit den Lenzen 3yg und 4yg sowie den Donnerbüchsen, die aus meiner Sicht optisch einzig nicht mit 1:45-Wagen harmonierende Lok ist die Br 23 von Kiss, eine vorbildbedingt extrem wuchtig wirkende Maschine.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf