Herbst-Treffen Stromberg 2017 Teil 2: Schmalspur

Hier der zweite Teil der Fotos von dem Treffen mit besonderm Schwerpunkt auf die Schmalspur-Motive. Siehe auch Teil 1 des Beitrages.

Streckenbeschreibung

Der Schmalspurteil – wie immer innen angesiedelt – war dieses Mal durch sein verzweigtes Netz geprägt. Die beiden Betriebsstellen der „Stein“züge (Verladung und Zementwerk) wurden wieder weit voneinander platziert um der Zugmannschaft ausgiebigen Fahrspaß zu ermöglichen.

Betrieb

Gänzlich neu und daher mit viel Aufmerksamkeit bedacht, der neue Übergabe-Bahnhof Werkelburg mit seiner Rollwagen-Rampe. Auch dieser bewältigte seine Aufgaben zur Zufriedenheit der Mitspieler. Auffällig wenig gefahren und verladen wurden Baustämme – was aber nur am großen Fahrvergnügen lag – und so wurden die RC-Bagger in ihren Koffern belassen.

Fahrplan und auch Frachtaufträge gab es auch – das Bewältigen der Frachtaufträge hat aber „noch Luft nach oben“. Ausgiebig wurden Frachten auf die Rollwagen verladen. Diese Züge waren allerdings nicht im Fahrplan gelistet, das Aufbocken benötigt zwar nicht Realzeit – doch mit Modellzeit lässt es sich einfach nicht bewerkstelligen. Am Samstag-Nachmittag waren auch ausgiebige Probefahrten mit Rollböcken zu beobachten. Sie schienen gelungen zu sein.

Hier für die Interessierten noch der Gleisplan als PDF: Gleisplan Herbsttreffen Stromberg 2017

Eine Reaktion zu “Herbst-Treffen Stromberg 2017 Teil 2: Schmalspur”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.