Brawa Neuheiten 2018

Brawa Neuheitenkatalog 2018

Brawa Neuheitenkatalog 2018

Knapp 100 Seiten hat der Brawa Neuheitenkatalog 2018. Über zwei Drittel davon umfasst die Spur H0, auf 18 Seiten finden sich Spur N Neuheiten. Eine halbe Seite wird der Vorstellung der Webseite eingeräumt, auf der anderen Hälfte der Seite 96 im Prospekt finden sich die Neuheiten der Spur 0.

Hier sind sie:

  • Der bekannte 2-achsige Kesselwagen mit 22 m² Ladevolumen kommt in einer neuen Lackierungsvariante mit silbernem Kessel und BP Logo.
  • Der Behältertragwagen BTs 30 kommt als Leerfahrzeug ohne Behälter mit Epoche 4 Beschriftung Lbrs577 mit zwei unterschiedlichen Betriebsnummern.

Die Behältertragwagen lassen sich gut für Ladeszenen verwenden, aber leer leider nicht in den Zugverband einstellen, da dies bei der DB wegen des geringen Gewichtes der unbeladenen Wagen nicht zugelassen war. Alternativ kann man natürlich auch andere Behälter aufsetzen.

Schwer zu sagen, ob man traurig oder froh sein soll. Traurig, weil die hervorragenden Modelle, die Brawa aufs Gleis gesetzt hat, offenbar nicht in dem Umfang verkauft wurden, wie man sich das gewünscht hat, und es daher keine neuen Modelle geben wird. Das war schon letztes Jahr abzusehen, als der Arbeitswagen XR 35 nur nach Vorbestellung gefertigt werden sollte, dann offenbar zu wenige Vorbestellungen eingingen und das Projekt gecancelt wurde.

Oder sollten wir lieber froh darüber sein, dass es Brawa vor ein paar Jahren gewagt hat, die seinerzeit neu auflebende Spur Null mit erstklassigen Modellen zu bereichern. Sie sind allüberall zu haben, wenngleich die ersten Betriebsnummern ausverkauft sind. Wir erinnern uns:

  • Offener Güterwagen Omm 52 / E 037
  • Autotransportwagen Off 52 / Laae 540
  • Staubbehälterwagen KS 54 / Ucs 908 mit niedrigem Behälter
  • Staubbehälterwagen KS 56 / Ucs 909 mit hohem Behälter
  • Gedeckter Güterwagen „Oppeln“ Gms 30 / Glms 30
  • Behältertragwagen BTs 30 / Lbs 577
  • Hubschiebedachwagen Kmmks 51 / Tms851
  • Kesselwagen 22m²
  • UIC Standard1 Kühlwagen
  • Breuer Rangiertraktor

Alle SNM Meldungen zu Brawa

Alle Fahrzeuge gibt es mit Beschriftungen für Epoche 3 und 4 und in vielfältigen Ausführungen. Sie sind teils patiniert, teils mit Werbeaufdrucken versehen, so dass etwa 150 (!) unterschiedliche Varianten im Angebot waren oder sind. Die Knorr Behälter für das Abo Modell BTms 33 sind übrigens auch von Brawa hergestellt, und sie sind erstklassig geworden.

Man kann wirklich nicht behaupten, dass Brawa sich nicht angestrengt hätte, im Gegenteil. Aber jede unternehmerische Entscheidung muss letztlich langfristig mit Umsatz- und Gewinnzahlen untermauert werden, und man kann keinem Unternehmen vorwerfen, wenn es nachrechnet. Schade ist es trotzdem.

Immerhin ist eine große Zahl von Modellen weiterhin ab Werk lieferbar (30 Stück!), und sie werden sicher noch eine ganze Weile zu haben sein. Bis sie irgendwann vergriffen sind und ein paar Jahre später plötzlich Sammlerpreise aufgerufen werden.

Es fühlt sich ein bisschen so an, als würde ein guter Freund nach Übersee auswandern: Es war eine tolle Zeit zusammen, aber jetzt ist sie vorbei. Der Kontakt wird über kurz oder lang spärlicher werden und irgendwann abreißen. Aber wer weiß, welche Wege das Schicksal für uns bereithält?

Brawa Newsletter mit Neuheitenprospekt zum Download

 

 

12 Reaktionen zu “Brawa Neuheiten 2018”

  1. Gerhards

    Schwer zu sagen, woran das lag. Qualität und Preis dürften kein Grund sein,
    eher schon der zu kleine Spur0-Markt i.V.m. einem zu großen Angebot.
    Vielleicht wäre es auch anders gekommen, wenn Brawa ein gesuchtes Lokmodel
    in hoher Detailqualität produziert hätte, z.B. die BR80 oder BR81 ? Aber das ist
    Spekulation.

  2. Jan Bruns

    Schade – aber schon lange absehbar. Vielleicht liegt der fehlende Erfolg aber auch an der Verkaufspolitik, mit der einzelne Händler BRAWA-Modelle verramschen. Vielleicht erkennt ja aber auch ein anderer Großserienhersteller, dass sich mit der Baugröße Null auch Geld verdienen lässt; die Vorbildrecherche für die H0-Modelle könnte ja auch für eine Umsetzung in 1:45 nützlich sein…

  3. Frank Minten

    Hallo,
    es wäre sicher ein Erfolg gewesen wenn Brawa die Baurotte Klv 54 auch in Spur 0 gefertigt hätte. Sie hatten das Teil doch schon in H0. Auch den Propangaszug,auch diesen gab es von Brawa. Steht heute noch in meiner Vitrine. Anstatt den Breuer zu machen,der läuft meist nicht so gut, siehe Speicher, und Kontakt am Gleis. Gut das ist meine Ansicht und muss nicht für alle gelten.

    Aber es wäre doch sicher ein tolles Modell für viele von uns gewesen. Ich hätte Ihn gerne gekauft, wenn es dann noch mit Kranaufbau, voll Digital Beweglich gemacht worden wäre……..na Wünsche hat einer……..:-)))) Ich denke das wäre ein Renner für Brawa geworden. Warum? Na wenn sich die meisten unter uns doch nur ein bis vielleicht drei oder vier Module in die Wohnung stellen können auf dem dann nur rangiert werden kann, wäre auch dieses Modell sicher eine große Bereicherung für viel von uns Nuller gewesen. Der Spieltrieb mit Nachstellen von Situationen in Gleisbau oder Reparaturen und Wartungen am und im Gleis, Signalarbeiten……..all das wäre möglich gewesen. Die Pläne hat Brawa doch…..und das größer zu machen ist doch halbe Arbeit,oder?
    Vielleicht ist dies noch einmal ein Einstieg wert Herr Braun?????? Auf früheren Messebesuchen, gerade als Sie mit der Spur Null begonnen haben, hatte ich mich als kleines Licht schon bei Ihnen vorgestellt und Ihnen diesen Tipp gegeben. Mit Verlaub ich war so frei. Das habe ich wiederholt getan, und es wurde nur zu Kenntnis genommen. Sie als Firma wissen sicher was sie tun müssen, das zweifle ich nicht an. Aber wäre dies nicht besser gewesen? Darüber nochmals nach zu denken? Bis heute ist dieses Modell noch von keinem anderen Hersteller produziert worden, eine Frima die ich hier nicht nennen darf hatte es mal angekündigt,aber wieder sein lassen.

    Liebe und sehr geschätzte Firma Brawa ich war schon immer von der hohen Qualität Ihrer H0 Produkte überzeugt und ich freute mich darüber sehr als Sie in Spur 0 tätig wurden, kommen Sie zurück in den Markt der Null…….und genau mit diesem Modell. Ich denke da spreche ich viele Nuller hier aus dem Herzen.
    Beste Grüße an alle Nuller und mit freundlichen Grüßen an die Firma Brawa. Ich bestelle schon jetzt.
    Hier mal ein Beispiel meines Selbstbaues…..: http://forum2.argespur0.de/forum2/viewtopic.php?f=6&t=1696
    so wie……… :/home/frank/Videos/eigene videos/mvi_7779.avi

    Frank Minten Modellbahntechnik

  4. thomy

    Moin,
    Die Firma Brawa war und ist doch m. A. dafür bekannt – egal, in welcher Spur – ziemlich seltene Stücke auf die Räder zu stellen.
    In Spur Null hat man seltsamerweise Modelle herausgebracht, welche es schon von anderen Firmen gab, allen voran den Omm52 der DB (Messing v. Kiss, Kunststoff von Biemo). Trotzdem (und trotz der merkwürdigen Sache mit den Verschlussbügeln an den Wagenseiten) war und ist dieser Wagen ein Erfolg.
    Eigentlich A-Typisch: Ein „Brot und Butter“Modell, welches schon vorher von anderen Firmen auf dem Markt war.
    Irgendwann kam man dann auf die Firmenphilosophie zurück: Exot, selten (und klein) sollte das Modell sein – im Forum ging das Gerücht herum: „Brawa soll wirklich eine Lok für die Spur 0 bauen.“
    Was wurde dort spekuliert; und was wurde alles (schriftlich) ins Rennen geschickt!
    Und was kam heraus: Der Breuer – Traktor…
    Ich weiß nicht, ob das nicht der größte Flop für Brawa in der Spur 0 war…
    Für das letzte Jahr dann wurde ausgerechnet der Xr35 angekündigt, welcher dem Klassiker Xo5 auf dem 1. Blick doch sehr ähnelt.
    Dabei gibt es sicherlich noch den einen oder anderen interessanten Wagen, welcher auf die Gleise gestellt werden will:
    Lücken gibt es reichlich!
    Auf, Brawa, traut euch!!!
    Viele Grüße
    thomy

  5. D. Netzker

    Tja …

    Ich mag die Brawa-Wagen – insbesondere der UIC1 Kühlwagen ist klasse. Ob man alles auf der Anlage bunt haben möchte (Stichwort: Bedruckungsvarianten), weiß ich nicht. Aber es gibt in diesem Bereich ja auch Sammler.

    Was sich in Spur 0 (hat es sich überhaupt schon einmal bewährt?!) nicht bewährt hat, sind die Aktionen, wenn die Modelle eines Herstellers „verramscht“ werden. Dies hat sich bei einem Hersteller bei den Loks gezeigt und – so glaube ich – bei Brawa mit den Waggons. Die Wagen sind klasse, aber wenn sie dann in Massen bei 3-2-1 und diversen Onlinehändlern für den halben Preis rausgehauen werden, verdirbt dies die Preise für die tollen Modelle. Hiergegen kommt man – meiner Ansicht nach – dann als Hersteller nur schwer wieder gegen an. Alle warten dann auf die Schnäppchen oder glauben fälschlicherweise, die Ware sei nicht so wertig 🙁 .

    Ciao
    Dirk

  6. Vielleicht sollten die deutschen 0 Modellbauer die Messingimporteure in 1.43.5 unterstützt haben, da es jetzt sehr wenig Auswahl gibt. Ich habe das Projekt „Wunders kbs442“ und die Ausreden aufgegeben. In einer Phase wurde das Projekt zu 25% abgeschlossen gezeigt. (???) Der Preis für das Rennen nach unten führte zu nichts. Sei vorsichtig mit deinen Wünschen. Der Brawa-Kühlwagen war hervorragend, wenn auch in 1.45.

  7. Coriolis

    Meiner Meinung nach war der Grund die schlechte Vorbildpolitik. Ich weiß nicht wieviele Breuers verkauft worden sind, aber aktuell auf Anlagen habe ich wenig gesehen – zumindest wesentlich weniger als die kontemporär erschienene Lokomotiven anderer Herstellern. Mit Güterwagen ist der Markt auch ziemlich voll.

    Ich habe leider nichts vom Brawa – ich hätte gerne ein Paar kleinere Dampflokomotiven mit passenden Personenwagen gekauft, aber solche erschienen leider nicht.

    Andere Hersteller erreichen bemerkenswerte Verkaufszahlen mit Vollpreis, es muß bestimmt ein Zeichnen sein wenn die Lager immer noch so aufgefüllt mit – allerdings schön detaillierte und sauber ausgeführte – Brawa Produkte, trotz Rabatt.

    Gruß,

    Cor.

  8. Eine vertane Möglichkeit

    Mit der nun 8 Bedruckungsvariante für das Thema Bundesbahn (6 DB / 2 SNCF) hat Brawa aus meiner Sicht die Chance versäumt einen neuen Kundenkreis zu gewinnen. Brawa ist schon bewusst des es in Deutschland 2 Bahngesellschaften gab. Das zeigen Sie in H0 auch, wo diese Kesselwagen neben der DB-Version auch in DR Ep. 3 und DR Ep. 4 erhältlich sind.
    Kein Interesse der Kunden an DR in Spur 0? Eher nicht, auf Auktionsplattformen erreichen selbst die gebrauchten Lenz DR-Wagen Preise, wo mir schwindelig wird. Bei Lenz sind die meisten DR-Bedruckungsversionen bereits ausverkauft. Warum sich Brawa dieser Möglichkeit nimmt ist mir unklar. Vielleicht kommen einige Modelle noch neutral in den Handel?

    Gruß Markus

  9. Hallo,
    Ich beobachte schon seit einiger zeit das bei meinem Fachhändler die Spur 0 kundschaft schwindet.
    Und auch hier landen dann die Modelle besonders von Lenz und Brawa im Ramschverkauf.

    Gruß Sven

  10. Brawa hatte die Spur N auch schonmal fast aufgegeben – nachdem 2002 der Triebwagen Baureihe 426 an zu geringer Nachfrage gescheitert ist, kam da einige Jahre nichts (teilweise nichtmal Farbvarianten). Aktuell ist die Schwemme kaum noch zu überblicken.
    Also nicht aufgeben, sondern darauf achten, welches H0-Modell eine Lücke darstellt, welche wirklich in Massen (sprich: 10 Stück pro Anlage) gebraucht wird!