Sommerheft Nummer 37

Spur Null Magazin Heft 37

Spur Null Magazin Heft 37

Die aktuelle Ausgabe kommt diesmal mit poolblauem Rand, wer’s mag auch azurblau wie das Sonnenschirmchen auf dem Nachmittagscocktail. Natürlich komplett mit leichter Sommerbrise, hervorgerufen durch einen vorbeirollenden Fünfkuppler. So eine Dampflok erzeugt schon einen deutlichen Luftzug, wenn sie vorbeifährt. Wobei man den vor lauter Dampf und Rauch und erzitterndem Boden eigentlich gar nicht so wahrnimmt. So geschehen im Juni 2019, bei der Vorstellung der neuen Lenz BR 94.5 auf der Rennsteigbahn in Thüringen.

Nicht ganz zufällig rollt sie auch auf dem Titel, und ebenfalls nicht ganz zufällig wird die Geschichte der Vorbildlok im Heft wiedergegeben: Eine bewegte Geschichte, die schon fast 100 Jahre lang ist. Natürlich wird das neue Modell im Heft auch vorgestellt. Ein weiteres neues und bald erhältliches Modell ist der Dienstschotterwagen DGW 266 – er wird ebenfalls portraitiert.

Wer sich bei der derzeitigen Hitze möglichst wenig bewegen möchte, der kann ein Modultreffen, bei dem erfahrungsgemäß lange Strecken abgelaufen werden, mal theoretisch durchspielen. Indem er einen Fahrplan für ein solches erstellt. Wer über die Office Software Excel verfügt, der kann mit Hilfe der zum Download angebotenen Tabelle und den Tipps im Artikel „Fahrplan mit Excel“ mit vergleichsweise wenig Aufwand eine Fahrsession planen.

Nicht nur für Fahrtreffen, sondern auch den Betrieb auf der Heimanlage ist der Bericht über die neuen Lenz Digitalkomponenten interessant. Eine neue Zentrale, die LZV 200 und der Handregler LH 101 warten darauf, entdeckt und ausprobiert, zu werden. Beide können beim Hersteller gegen ihre Vorgänger ausgetauscht werden.

Was zu gucken gibt es in Wallers Zuckerfabrik, ein aufwendiges Diorama, das die Besucher der Spur Null Tage bereits in Gießen betrachten konnten. Auch in Gießen gab es die große Rundumanlage der Initiative „Spur Null is wonderful“ zu sehen. Sie war letztmalig ausgestellt, denn das Projekt ist damit abgeschlossen. Das SNM hat das Team auf vielen Zwischenstationen begleitet und bringt jetzt das Finale dieses bemerkenswerten Projektes.

Ein betrieblich interessantes Detail in einer Brauerei zeigt Hans Wunder. In Heft 35 ging es um den Zusammenbau des Funktionsmodells einer Wagendrehscheibe, diesmal geht es um den nahtlosen Einbau in ein extra dafür gebautes Modul.

Hintergrundgebäude Heft 37

Hintergrundgebäude Heft 37

Eine weitere mehrteilige Serie findet in Heft 37 ihren Abschluss: Abonnenten finden den letzten Teil des Bausatzes Hintergrundgebäude. Diesmal sind die Fenster für beide bisher gelieferten Teilgebäude enthalten. Dazu gibt es einen Beitrag über den Zusammenbau und die Gestaltungsmöglichkeiten, die sich mit dem Bausatz bieten, vor allem, wenn man mehrere Häuser als Hintergrundkulisse einsetzen möchte. Viel Spaß beim Lesen und Basteln!

Heft 37 versandkostenfrei im Shop bestellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.