Leicht verspätet: SNM Heft 36

Spur Null Magazin Heft 36

Spur Null Magazin Heft 36

Die Ausgabe Nummer 36 ist unterwegs zu den Abonnenten und wird bald auch im Bahnhofsbuchhandel und in Modellbahnläden zu haben sein. Leider diesmal etwas später, denn ich hatte den Zeitaufwand für die Vorbereitung der Internationalen Spur Null Tage unterschätzt, dementsprechend ist die Zeitplanung etwas durcheinandergeraten. Die Osterfeiertage kamen dazu, vier Tage lang gibt es keinen Speditionsversand.

Jetzt aber: In der aktuellen Ausgabe gibt es jede Menge Messeneuheiten aus Nürnberg und Gießen. Apropos Gießen. Ein persönlicher Rückblick, diesmal aus anderer Perspektive als sonst, ist auch im Heft.

Ebenfalls an Bord ist eine ausführliche Betrachtung von Details zwischen den Gleisen, die viele nicht wirklich auf dem Zettel haben. Eckhard Huwald nimmt uns mit auf eine Reise zu den unbekannteren, aber nichtsdestoweniger wichtigen Betriebseinrichtungen im Bahnhof.

Das Entstehen des Betriebsdioramas für Messen wird im vierten Teil der Serie vorgestellt. Eine komplett fertig gestaltete Anlage gibt es im Beitrag „Auf nach Osterholz-Scharmbeck“ und drei Mal dürfen Sie raten, woher der Erbauer dieser detailreichen Modulanlage stammt.

Diesmal kommt das Heft mit drei ganz unterschiedlichen Neuheitenvorstellungen: Der kleine Klv 12 von Lenz roll schon seit ein paar Wochen über unsere Gleise. Die NoHAB von NMJ erst seit kurzem. Last but not least wird der lange Schiebewandwagen Tbis 870 von Schnellenkamp vorgestellt.

Wer online mitliest, hat schon mal davon gehört: Wird Zeit, die SNM Betriebsweiche auch mal kurz im Heft vorzustellen. Sobald sie im Shop freigeschaltet ist, wird das hier bekannt gegeben.

Hintergrundgebäude Heft 36

Hintergrundgebäude Heft 36

Für die Freunde maximaler Detaillierung gibt es den Umbau eines Großserienmodells zu einem hochdetaillierten Kleinserienmodell, das auch die Freunde von Messingmodellen staunen lassen wird. Dr. Christoph Oerleke beschreibt bis ins Detail, wie er aus dem M.T.H. Rheingoldwagen das Modell eines Schnellzugwagens gebaut hat, das wahrlich als erstklassig bezeichnet werden kann.

Abonnenten dürfen sich über den zweiten Teil des Hintergrundgebäudes freuen – zur Fassade vom letzten Mal kommt jetzt ein Nebengebäude.

Ein weiterer Meilenstein ist mit Heft 36 erreicht: Das dritte Dutzend Ausgaben schließt den Kreis für das Sammelbuch Nummer drei. Die Buchbinderei ist schon in Bereitschaft und wird ein erstes Dutzend Sammelbücher Band 3 für den Shop klarmachen – und ist vorbereitet für all diejenigen Abonnenten, die das dritte Sammelbuch aus ihren vorhandenen Büchern binden lassen möchten.

Viel Spaß!

Heft 36 versandkostenfrei im Shop bestellen:

6 Reaktionen zu “Leicht verspätet: SNM Heft 36”

  1. Dieter Sehling Antworten

    Ich warte gerne ein paar Tage länger auf ein Heft, wenn es die Qualitäten des SNM Magazins aufweist. Ich habe noch nie in den Kalender nachgesehen wann das Heft kommt. Ich freue mich wenn es kommt und gute Artikel beinhaltet, die mich selbst motivieren meine Anlage weiter voranzutreiben. Jeder der baut weiß das., wie wichtig manchmal eine gute Anregung sein kann. So habe ich im letzten Heft die Gestaltung der Kurve als Anregung gefunden so was in einer ganz anderen Form bei mir umzusetzen. Deswegen freue ich mich auf jedes Heft gleichgültig wann es kommt.
    Viele Grüße
    Dieter

  2. Moin,
    Dem kann man sich nur anschließen. Die Kurvengestaltung ist nachbausicher. Die Artikel gut dargestellt, da kommt es auf ein paar Tage bestimmt nicht an! (meine Meinung). Oft braucht man Anregungen um weiter zu kommen. Gruß in die Runde Gerd

  3. Günther B. Antworten

    Moin,
    ich warte schon recht ungeduldig auf das Heft, aber das ist jedes Mal so und ich werde auch nach dem ersten Durchlesen dieses Heftes bereits auf das nächste Heft warten… weil das SNM einzigartig ist in seiner Zusammenstellung und Ausführlichkeit. Deswegen warte ich aber auch gerne und rufe mir immer mal wieder in Erinnerung, was es eigentlich bedeuten muss, ein solches Projekt „mal eben“ neben dem eigentlichen Beruf auf die Beine zu stellen. Hut ab dafür und ein großes Dankeschön!
    Günther

  4. Michael Kempf Antworten

    Guten Tag,
    das Heft ist heute bei mir angekommen. War total zerknittert. Beiliegender Bausatz lag nur in Einzelteilen dabei und ein Teil ist beschädigt. Vom Bausatz scheint aber alles vorhanden zu sein. Schuld wird wohl die Post gewesen sein, aber es sollte doch nicht passieren.
    Gruß Michael

  5. Ozdoba Christoph Antworten

    Hallo und eine Frage aus der Schweiz:
    Ist es möglich, nur den Einband mit der Beschriftung für die Hefte 25-36 zu beziehen?
    Das Binden könnte dann mein lokaler Buchbinder übernehmen – ginge sicher schneller und wäre whs. günstiger als das Hin- und Herschicken von 12 Heften und dem gebundenen Band CH D.

    Merci und Guss
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.