Mercedes LS 1620 von Fernkraft

Die Handarbeits-Modellschmiede Fernkraft stellt wieder einen klassischen Lastwagen der 60er und 70er Jahre vor, den Mercedes LS 1620. Er ist als Solomaschine und mit langem Rungenauflieger erhältlich.

Mercedes LS1620 mit Rohrladung

Mercedes LS1620 mit Rohrladung

Im Original war und ist dieses Fahrzeug auf der ganzen Welt vertreten und beliebt. Zusammen mit dem neuen Rungenauflieger entsteht ein stattlicher Lastzug. Mit dem Rungenauflieger und entsprechender Beladung kann jeder seinen individuellen Lastzug zusammenstellen. Wer sein Modell nicht mit eigenem Ladegut beladen möchte, kann bei Fernkraft die passende Rohrladung oder eine Holzbinderladung mitbestellen.

Mercedes LS1620 Solozugmaschine von vorne. Erhältlich in blau/rot und grün/rot

Mercedes LS1620 Solozugmaschine von vorne. Erhältlich in blau/rot und grün/rot

Mercedes LS1620 Solozugmaschine hinten. Modell aus Resin,  Messingguss und Zinnteilen.

Mercedes LS1620 Solozugmaschine hinten. Modell aus Resin, Messingguss und Zinnteilen.

Mercedes LS1620 mit Holzbinder-Ladung

Mercedes LS1620 mit Holzbinder-Ladung

Mercedes LS1620 mit Rungenauflieger

Mercedes LS1620 mit Rungenauflieger

Zugmaschine und Sattelzug können in den klassischen Farben blau/rot und grün/rot geordert werden, auch individuelle Farb- und Beschriftungswünsche sind möglich.

Die Fernkraft Modelle sind handgefertigte Einzelstücke in Kleinserie. Die Zugmaschine aus Resin, Messingguss und Zinn kostet allein 159.- Euro, der komplette Lastzug mit Rungenauflieger ist für 248,- Euro zu bekommen.

Webseite Fernkraft

3 Reaktionen zu “Mercedes LS 1620 von Fernkraft”

  1. Ein sehr schönes Modell und für handgefertigte Einzelware auch angemessen. Wenn man das mal mit einem Wagen von Kiss in Spur 0 vom Preis her vergleicht vollkommen in Ordnung meines Erachtens.

    Viele Grüße
    Juergen

  2. Ich hätte mir gerne selbst ein Bild der Modelle gemacht, aber das scheint wohl eine „Phantom-Firma“ zu sein.
    16 Wochen lang stellt sich die „Firma“ tot und hält es nicht für nötig das bestellte Modell bzw. eine Erklärung zu liefern.
    Schade eigentlich, aber so kann ich die 1000,- € wenigstens sinnvoll einsetzten.
    Sowas ist auch nur im Modellbaubereich möglich. In jedem anderen Sektor wäre Schluss mit lustig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.