Schnellenkamp Neuheiten 2019

Kö1 Konstruktionszeichnung

Kö1 Konstruktionszeichnung

Kö1 Konstruktionszeichnung

Kö1 Konstruktionszeichnung

Nach mehreren Güterwagen, dem offenen Güterwagen Omm 55, dem Rungenwagen Rmms 33, dem Schienenwagen SS 15 und dem bald auszuliefernden Schiebewandwagen soll noch dieses Jahr das erste Lokmodell kommen, die Kö 1. Sie erscheint in sechs Varianten und Beschriftungen in DRG Epoche II, DB Epoche IIIa, III und IV sowie DR Ost Epoche IV. Nachgebildet wird die verstärkte Bauart, die zweite Serie ab 1935. Das 124,8mm lange Modell wird in Mischbauweise aus Zink-Druckguss und Kunststoff hergestellt.

Der Führerstand wird komplett durchgestaltet, es gibt eine Lokführerfigur, Lichtstreuscheiben und unterschiedliche Vorbauten, je nach Vorbildmotor.

Ein Maxon-Präzisionsmotor wird die Antriebskraft über Messingschnecken und Kunststoffrädern auf beide Achsen mit Edelstahlrädern übertragen; eine der Achsen ist pendelnd gelagert. Der ganz neue ESU Loksound V5 mit Energiespeicher, ein Visaton Lautsprecher sowie ein Linearservo sind auch an Bord. Die Modelle werden mit zwei unterschiedlichen Motorsounds geliefert, je nach Ihrer Vorbildwahl.

Handmuster der Kö1

Handmuster der Kö1

Das Besondere ist eine funktionsfähige Rangierkupplung für die Originalkupplung. Sie wirkt auf beide Seiten der Lok; damit sollen sich Wagen mit Schraubenkupplung ferngesteuert kuppeln lassen. Es ist zwar keine NEM Hakenkupplung verbaut, aber ein Adapter erlaubt das Mitziehen von Wagen mit NEM-Kupplung.

Die Lieferung ist für Ende 2019 geplant. Der Preis steht noch nicht fest.

K15 Klappdeckelwagen

K15 Klappdeckelwagen

Sie waren vor etlichen Jahren schon einmal als Bausatz-Wiederauflage im Programm, jetzt sollen sie als Fertigmodelle neu erscheinen: Die kompakten Kohlenwagen O11 und der Klappdeckelwagen K15 haben nur 3,50 Meter Achsstand und werden mit und ohne Bremserbühne und Bremserhaus geliefert. Die Wagen bekommen eine vormontierte NEM Kupplung, eine Schraubenkupplung kann wahlweise verbaut werden. Auch hier steht der Preis noch nicht fest.

Kohlenwagen O11

Kohlenwagen O11

Schotterwagen 266 Bauform 1960

Schotterwagen 266 Bauform 1960

Der bereits angekündigte Dienstschotterwagen DGW 266 bekommt zusätzliche Varianten: Neben den Beschriftungsvarianten in Epoche 3, 4 und 5 wird es welche mit Heimatbahnhöfen Frankfurt und München geben. Der Preis steht jetzt fest: 299,90 Euro. Muster sollen in Gießen gezeigt werden, die Auslieferung soll noch 2019 erfolgen.

www.spur-0-kaufhaus.de

2 Reaktionen zu “Schnellenkamp Neuheiten 2019”

  1. Klasse, das die Lok auch als EP. 4 Variante herrauskommt. Hoffe nur, das bei der 311 225-7 die kleinen DB-Einheitsloklaternen, Bauart OSMEKA auch alle in rot ausgeliefert werden.

    Gruß
    Willi

  2. Es gibt signifikante Unterschiede zwischen der Konstruktionszeichnung und dem Handmuster. Insbesondere fällt der überdimensionierte vordere Pufferträger des Handmusters auf. Das war ja leider bei früheren Versionen dieses Modells (A.Kauth) auch der Fall.
    Nach der Zeichnung ist die „B-Säule“ als Rohr und nicht als Blech ausgeführt, was der Museumslok Kö 0128 entspricht – auch andere Details sind der Kö 0128 durchaus ähnlich; nur: Es fehlt das Auspuffrohr, die Form der Trittbretter und des Haltegriffs weichen ab und die Bahnräumer sind „verkehrt herum“ (von außen) angebracht. Außerdem fehlt vorn und hinden die Signalstütze für das dritte Spitzenlicht (bzw. wenn lokal erforderlich, das gelbe Rundumlicht).
    Diese kleinen Detailänderungen würden ein Modell schaffen, dass auch in aktuellen Epochen vorbildgerecht einsetzbar wäre, denn die Museumslok Kö 0128 ist immer noch in Betrieb.